10 monate für metzelder

Forum » Diskussionen » 10 monate für metzelder


Autor Beitragzurück 1 2 3 4 5 weiter
zurück 1 2 3 4 5 weiter

wolfmen

Forenbeiträge: 7279


Nach oben
30.04.2021 07:28 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
Die Frage nach (gefühlter) Gerechtigkeit in Verurteilungsfragen ist vermutlich so alt wie es Verurteilung und Bestrafung gibt.

Vieles ist für mich als empfindenen Laien sicher nicht nachvollziehbar ... aber mich gruselt es ganz schnell bei dem Gedanken, Straftaten sollten in unserer Gesellschaft nach Volkes Meinung und Volkes Zorn geahndet werden.
in den 80er Jahren gab es hierzu mal eine Sendung

„wie würden Sie entscheiden“

Meine gefühlte Gerechtigkeit ging hier in vielen Fällen auch nicht
konform mit dem Gesetz.


julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 09:04 Uhr
FireFox (@thefirefox) hat geschrieben:
§ 184b Strafgesetzbuch (StGB): Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften
(1) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer
1. eine kinderpornografische Schrift verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht; kinderpornografisch ist eine pornografische Schrift (§ 11 Absatz 3), wenn sie zum Gegenstand hat:
a) sexuelle Handlungen von, an oder vor einer Person unter vierzehn Jahren (Kind),

Es steht ziemlich deutlich da, dass die Mindeststrafe bei 3 Monaten Gefängnis liegt.

Ich kann dasUrteil daher auch nicht nachvollzehen..
Ich auch nicht, da ja die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde.
Der sieht kein Gefängnis von Innen nicht mal für einen Tag.
Kann also sein Leben so weiterleben. Ihm passiert nichts.
Alles nur Formalien.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.

Michael



Nach oben
30.04.2021 09:09 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ich auch nicht, da ja die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde.
Der sieht kein Gefängnis von Innen nicht mal für einen Tag.
Kann also sein Leben so weiterleben. Ihm passiert nichts.
Alles nur Formalien.
Das Gefängnis würde er auch bei 6 Monaten ohne Bewährung nicht sehen, da unter 6 Monaten niemand ins Gefängnis muss kann wg. Überfüllung. Erst ab 7 Monaten gehts rein.

Achim.

Forenbeiträge: 5540


Nach oben
30.04.2021 09:12 Uhr
NEIN! Ich habe -als Vater zweier Kinder- auch keinerlei Verständnis für Kindesmissbrauch und bin auch der Meinung, daß sowas hart bestraft werden muß.

Allerdings nicht nach dem aufgeheizten Willen "des Volkes", wo der Täter nur die Wahl zwischen Galgen und Erschießungskommando hätte, sondern nach dem gültigen Recht. Unter Wahrung der Objektivität.

10 Monate auf Bewährung sind auf den ersten Blick nicht schlimm. Aber ich bin mir sicher, daß der Verurteilte diese 10 Monate -und mehr!- mit Freude absitzen würde, wenn er dafür vom zweiten, VIEL schlimmeren Teil der Strafe verschont bliebe:

dem gesellschaftlichen Abstieg vom gefeierten, allseits respektierten Sportstar zum Paria, mit dem niemand mehr etwas zu schaffen haben will. Der allgemeinen Ächtung. Der hat im Prinzip sein Dasein -wirtschaftlich und gesellschaftlich- nachhaltig zerstört. Das Gericht hat dieses bei der Urteilsfindung SICHER berücksichtigt.

Insofern respektiere ich das Urteil und vertraue weiterhin in unsere Justiz.

julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 09:24 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
Das Gefängnis würde er auch bei 6 Monaten ohne Bewährung nicht sehen, da unter 6 Monaten niemand ins Gefängnis muss kann wg. Überfüllung. Erst ab 7 Monaten gehts rein.
Ist es schon so schlimm um unsere Gesellschaft bestellt, das die Gefängnisse überfüllt sind.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.

Michael



Nach oben
30.04.2021 09:27 Uhr
Die Ermittlungsmethoden werden besser DNA usw.

julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 09:30 Uhr
Achim. (@achim.) hat geschrieben:
NEIN! Ich habe -als Vater zweier Kinder- auch keinerlei Verständnis für Kindesmissbrauch und bin auch der Meinung, daß sowas hart bestraft werden muß.

Allerdings nicht nach dem aufgeheizten Willen "des Volkes", wo der Täter nur die Wahl zwischen Galgen und Erschießungskommando hätte, sondern nach dem gültigen Recht. Unter Wahrung der Objektivität.

10 Monate auf Bewährung sind auf den ersten Blick nicht schlimm. Aber ich bin mir sicher, daß der Verurteilte diese 10 Monate -und mehr!- mit Freude absitzen würde, wenn er dafür vom zweiten, VIEL schlimmeren Teil der Strafe verschont bliebe:

dem gesellschaftlichen Abstieg vom gefeierten, allseits respektierten Sportstar zum Paria, mit dem niemand mehr etwas zu schaffen haben will. Der allgemeinen Ächtung. Der hat im Prinzip sein Dasein -wirtschaftlich und gesellschaftlich- nachhaltig zerstört. Das Gericht hat dieses bei der Urteilsfindung SICHER berücksichtigt.

Insofern respektiere ich das Urteil und vertraue weiterhin in unsere Justiz.
Wird das dann bei einem Normalbürger auch so gesehen?
Der ist in der gleichen Situation nur halt nicht prominent.
Der ist sogar noch ärmer dran.
Gut beide haben das selbst verschuldet.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


wienun

Forenbeiträge: 18015


Nach oben
30.04.2021 09:43 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ist es schon so schlimm um unsere Gesellschaft bestellt, das die Gefängnisse überfüllt sind.

Keep calm and press yellow

Und keine Angst, ich bin ein ganz Lieber.

Und Winter ist was für die Anderen.


surfrenntiger

Forenbeiträge: 22819


Nach oben
30.04.2021 09:57 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Wird das dann bei einem Normalbürger auch so gesehen?
Der ist in der gleichen Situation nur halt nicht prominent.
Der ist sogar noch ärmer dran.
Gut beide haben das selbst verschuldet.
Für eine Bewerbung braucht der Normalbürger kein Führungszeugnis. Der Arbeitgeber muß es nicht wissen, der aktuelle AG kann evtl. nicht deswegen kündigen.

julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 10:04 Uhr
surfrenntiger (@surfrenntiger) hat geschrieben:
Für eine Bewerbung braucht der Normalbürger kein Führungszeugnis. Der Arbeitgeber muß es nicht wissen, der aktuelle AG kann evtl. nicht deswegen kündigen.
Irrtum bei bestimmten Jobs braucht man ein Führungszeugnis, da geht es ohne nicht.
Die Presse sorgt dafür das es jeder weiß.
Es gibt Internet da kann sich jeder Arbeitgeber informieren.
Also der Normalbürger hat es auch nicht einfacher wie der prominente.
Nur der Prominente in diesem Fall hat ausgesorgt.
Der Normalo muss weiter schauen wie er damit zurecht kommt.
Wie gesagt der hat schlechtere Karten als der prominente.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


surfrenntiger

Forenbeiträge: 22819


Nach oben
30.04.2021 10:07 Uhr
Ich benötigte bisher nur einmal eines.

julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 10:10 Uhr
surfrenntiger (@surfrenntiger) hat geschrieben:
Ich benötigte bisher nur einmal eines.
Ich auch nur einmal. Aber trotzdem hat der Normalo schlechtere Karten
als der Prominente.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


wienun

Forenbeiträge: 18015


Nach oben
30.04.2021 10:23 Uhr
Prominent zu sein bedeutet nicht grundsätzlich auch wirtschaftlich gut dazustehen.
Als Normalo -noch dazu ohne Lücke im Lebenslauf (weil ja Bewährung)- kann ich immerhin durch Ortswechsel mich in die Anonymität versetzen.
Bei einem Prominenten wirds da schwierig.

Wir entfernen uns aber vom Thema. Sorry.

Keep calm and press yellow

Und keine Angst, ich bin ein ganz Lieber.

Und Winter ist was für die Anderen.


loge

Forenbeiträge: 9676


Nach oben
30.04.2021 11:32 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
....
Also der Normalbürger hat es auch nicht einfacher wie der prominente.
Nur der Prominente in diesem Fall hat ausgesorgt.
Der Normalo muss weiter schauen wie er damit zurecht kommt.
Wie gesagt der hat schlechtere Karten als der prominente.
Das ist mir wengal zu platt ...

Dass ein "Prominenter" ausgesorgt hat bzw dass der Normalo die schlechteren Karten hat liegt aber nicht am Rechtssystem per se sondern an der ggfls.recht unterschiedlichen wirtschaftlichen Aufstellung der infragekommenden Personen. Hab ich Geld, kann ich mir einen "besseren" Anwalt leisten als jemand, der - anderes Extrem - auf einen Pflichtverteitiger angewiesen ist. Ein völlig normale Gegebenheit ... genau so, wie ich mir als Besserverdiener bessere Behandlungsmethoden im Krankheits- oder Unglücksfall leisten kann als ein schnöder Kassenpatient.

Wenn, dann musst Du Deine Überlegungen woanders ansetzen ...

w y r i w y g ...


julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 11:35 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
Das ist mir wengal zu platt ...

Dass ein "Prominenter" ausgesorgt hat bzw dass der Normalo die schlechteren Karten hat liegt aber nicht am Rechtssystem per se sondern an der unterschiedlichen wirtschaftlichen Aufstellung der infragekommenden Personen. Hab ich Geld, kann ich mir einen "besseren" Anwalt leisten als jemand, der - anderes Extrem - auf einen Pflichtverteitiger angewiesen ist. Ein völlig normale Gegebenheit ... genau so, wie ich mir als Besserverdiener bessere Behandlungsmethoden im Krankheits- oder Unglücksfall leisten kann als ein schnöder Kassenpatient.

Wenn, dann musst Du Deine Überlegungen woanders ansetzen ...
Ich gehe jetzt da nicht mehr drauf ein, da ich schrieb in diesem Fall.
Das Rechtsystem sollte für alle gleich sein unabhängig davon ob man sich einen
guten oder schlechteren Anwalt leisten kann.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


huiboooh

Forenbeiträge: 41146


Nach oben
30.04.2021 11:39 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Ich habe um Löschung deines unterirdischen Posts gebeten. Fang endlich an, in dich zu gehen.
Dann wiederhole ich mich:

Krank ist auch, wer vernichtende Phantasien hat. Vernichtung bedeutet für mich Tod.

Vlt. brauchst Du auch eine Therapie wie ein pädophiler Mensch. Wer weiss das schon.

Und noch eins, ich brauche deine Tipps nicht.

teufelsbraten

Forenbeiträge: 5810


Nach oben
30.04.2021 11:41 Uhr
Nein, ich finde nicht dass die Strafe ausreichend ist, schon gar nicht zur Abschreckung , und es hinterlässt den Eindruck, als ob es sich hier um eine Bagatelle handelt, eine Verhöhnung für die Opfer.

I need vitamin sea


loge

Forenbeiträge: 9676


Nach oben
30.04.2021 11:41 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ich gehe jetzt da nicht mehr drauf ein, da ich schrieb in diesem Fall.
Das Rechtsystem sollte für alle gleich sein unabhängig davon ob man sich einen
guten oder schlechteren Anwalt leisten kann.
Willkommen in den Lebenswirklichkeiten :-)

w y r i w y g ...


julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 11:50 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
Willkommen in den Lebenswirklichkeiten :-)
Ja gut, hast du jetzt endlich auch verstanden, das es Unterschiede
im Rechtsystem gibt, das ich nicht für in Ordnung finde.
Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich unabhängig von Status.
So sollte es sein. Ist es aber nicht.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 11:54 Uhr
Hier wird zum Teil ein Vergleich gemacht mit nichts = angeblich wird ein Prominenter anders behandelt als ein Normalbürger, aber es ist deutlich sichtbar, dass diejenigen die das vertreten keinen Überblick haben, wie die Urteil bei Normalbürgern tatsächlich aussehen.

Diese Strafe ist durchaus Standard in so einem Fall, insofern erwischt es ihn schwerer als Normalbürger, denn bei nicht bekannten Menschen erfährt so ein Urteil eigentlich nur ein kleiner Personenanteil. Wenn derjenige kein Führungszeugnis braucht, bekommt das niemand neues mit. Metzelder ist für sein Leben gezeichnet.

Ob die Strafe, die für solche Vergehen vorgesehen ist, ausreicht? - meine persönliche Meinung: nein; allein schon die verniedlichende Formulierung Kinderpornografie (statt z.B. KindesMissbrauch) ist ein Skandal.
Da muss noch sehr viel passieren.

Ist das Urteil in diesem Fall angemessen (meiner Meinung nach)?
Naja, wenn er wirklich ernsthaft in Therapie geht und sein Problem angeht => ja
Wenn er all das macht um einer größeren Strafe zu entgehen => nein. Dann wünsche ich mir sehnlichst, dass er schnell wieder erwischt und dann schwer bestraft wird.

Grundsätzlich bin ich sehr sehr wütend in diesem Thema und lebe trotzdem lieber in einer Gesellschaft, die einem Täter eine Chance gibt und nur dort hart bestraft, wo wenig Chance auf Besserung besteht.
ich weiss, dass das bedeutet, dass es möglicherweise weitere Opfer gibt - dieser Konflikt ist meiner Ansicht nach nicht lösbar.

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 11:57 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ja gut, hast du jetzt endlich auch verstanden, das es Unterschiede
im Rechtsystem gibt, das ich nicht für in Ordnung finde.
Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich unabhängig von Status.
So sollte es sein. Ist es aber nicht.
Wie viele vergleichbare Gerichtsurteile zu dem Thema kennst Du eigentlich?

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 11:58 Uhr
teufelsbraten (@teufelsbraten) hat geschrieben:
Nein, ich finde nicht dass die Strafe ausreichend ist, schon gar nicht zur Abschreckung , und es hinterlässt den Eindruck, als ob es sich hier um eine Bagatelle handelt, eine Verhöhnung für die Opfer.
Ich bin ganz Deiner Ansicht, bezogen auf das Strafrecht in diesen Fällen - Kindesmissbrauch jeglicher Art und sexuelle Gewalt gegen Frauen ist immer noch ein Kavaliersdelikt.

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 12:01 Uhr
Feueropal (@feueropal) hat geschrieben:
Hier wird zum Teil ein Vergleich gemacht mit nichts = angeblich wird ein Prominenter anders behandelt als ein Normalbürger, aber es ist deutlich sichtbar, dass diejenigen die das vertreten keinen Überblick haben, wie die Urteil bei Normalbürgern tatsächlich aussehen.

Diese Strafe ist durchaus Standard in so einem Fall, insofern erwischt es ihn schwerer als Normalbürger, denn bei nicht bekannten Menschen erfährt so ein Urteil eigentlich nur ein kleiner Personenanteil. Wenn derjenige kein Führungszeugnis braucht, bekommt das niemand neues mit. Metzelder ist für sein Leben gezeichnet.

Ob die Strafe, die für solche Vergehen vorgesehen ist, ausreicht? - meine persönliche Meinung: nein; allein schon die verniedlichende Formulierung Kinderpornografie (statt z.B. KindesMissbrauch) ist ein Skandal.
Da muss noch sehr viel passieren.

Ist das Urteil in diesem Fall angemessen (meiner Meinung nach)?
Naja, wenn er wirklich ernsthaft in Therapie geht und sein Problem angeht => ja
Wenn er all das macht um einer größeren Strafe zu entgehen => nein. Dann wünsche ich mir sehnlichst, dass er schnell wieder erwischt und dann schwer bestraft wird.

Grundsätzlich bin ich sehr sehr wütend in diesem Thema und lebe trotzdem lieber in einer Gesellschaft, die einem Täter eine Chance gibt und nur dort hart bestraft, wo wenig Chance auf Besserung besteht.
ich weiss, dass das bedeutet, dass es möglicherweise weitere Opfer gibt - dieser Konflikt ist meiner Ansicht nach nicht lösbar.
Wie schon geschrieben.
Auch hier gibt es die Presse und das Internet.
Es ist nicht nur eine Kleinerer Personenkreis.
Das einzige was ist, der Normalo hat nicht den Status prominent zu sein.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 12:02 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Ich habe um Löschung deines unterirdischen Posts gebeten. Fang endlich an, in dich zu gehen.
Könntest Du bitte aufhören Deine privaten Kämpfe hier in dieser Art zu führen - was auch immer Dich triggert geht uns alle nichts an.

Die Auseinandersetzung hat ein Ausmaß angenommen, dass in einem Forum nichts zu suchen hat.

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 12:04 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Wie schon geschrieben.
Auch hier gibt es die Presse und das Internet.
Es ist nicht nur eine Kleinerer Personenkreis.
Das einzige was ist, der Normalo hat nicht den Status prominent zu sein.
Noch einmal - die Urteile in Bezug auf Kindesmissbrauch (virtuell oder körperlich) sind alle so gering und in ähnlichen Fällen teils noch geringer.

Das Gesetz ist schlecht und die Richter urteilen zu milde, das in diesem Fall gefällte Urteil bewegt sich im Schnitt der meisten vergleichbaren Urteile.

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


Shrek

Forenbeiträge: 631


Nach oben
30.04.2021 13:10 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
... auch an Dich die Frage: würdest Du - als liebender Mensch - das auch so drastisch formulieren, wenn der Täter Dein geliebter Sohn, Dein geliebter Mann oder Bruder, Dein geliebter Vater wäre?
Ich halte das für den besten Beitrag zu diesem Thema bisher.
Die Menschen, die dieses Gerichtsverfahren behandelt haben, haben eine juristische Ausbildung hinter sich und Einblicke auf Hintergründe, die mir fehlen. Mein Gerechtigkeitssinn deckt sich auch nicht immer mit dem, was dann tatsächlich als Recht gesprochen wird.
Ändern daran kann ich aber ebensowenig wie jeder andere von uns hier.

Wo wir aber die Möglichkeit haben einzugreifen ist, wenn wir von solchen Fällen erfahren. Gerade Kindesmissbrauch tritt oft in einem familären Umfeld auf und kann nur durch einen "Insider" aufgedeckt werden.
Und ich möchte nicht wissen, wie viele Fälle da unter den Tisch fallen, weil Angehörige so etwas mitbekommen, aber nicht den Mut aufbringen, einen Verwandten anzuzeigen.
Gerade da sind wir alle gefordert, Augen und Ohren offen zu halten, um die Menschen zu schützen, die es selbst nicht können.
Eine Schuld trägt da nicht nur jemand, der wie im hier diskutierten Fall zuschaut, sondern auch jeder, der wegschaut ohne zu handeln.

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung.


pola26

Forenbeiträge: 3828


Nach oben
30.04.2021 13:17 Uhr
Mich beschäftigen hier zwei Gedanken. Zum Einen die Frage,wie eine entzsetzliche Tat wie Kindesmissbrauch überhaupt " angemessen" bestraft werden kann. Rufe nach Vernichtung drücken eben diese Hilflosigkeit aus.
Ich selbst habe mich bereits vor Jahren im Rahmen meiner Arbeit gegen die Arbeit mit Tätern entschieden.
Unser Rechtssystem ,- das ich grundsätzlich als den besten Versuch erachte-spiegelt wohl dasselbe Dilemma.
Allein im Falle von Metzelder ist eine Möglichkeit vertan,für ein deutlich höheres Strafmaß zu entscheiden,eben genau wegen der Prominenz ,und einer damit einher gehender Signalwirkung nach Aussen.

Das Zweite ist , wie viel leichter es uns zu fallen scheint,über Strafmaße und deren Gleich - Gültigkeit zu denken,zu schreiben,zu reden als über die maßlose Gewalt,und derer Wirkung auf uns Alle.
Michael



Nach oben
30.04.2021 13:35 Uhr
die Frauen reagieren hier mit einem höheren Strafmaß als Männer, bis hin zu abschneiden.........

Feueropal

Forenbeiträge: 53433


Nach oben
30.04.2021 14:14 Uhr
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-11/missbrauchskomplex-bergisch-gladbach-urteil-haftstrafe-kinderpornografie:

Tat: Sexueller Missbrauch und Verbreitung der Bilder - Urteil: dreieinhalb Jahre
Es gibt eine Menge solche Urteile - wenn man sie in den Kontext setzt hat die Prominenz keine Rolle gespielt.

Wenn ihr dieses Urteil nur im Kontext der Prominenz des Täters seht, begeht ihr indirekt einen weiteren Missbrauch an den Kindern, deren Leid immer noch nicht ausreichend gewürdigt wird. Das Urteil ist nicht milder als die meisten anderen ähnlichen Urteile und das ist der Skandal!
Also lasst das bitte.

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
i such a "Nudelholzreläschäntschip" ❣❣❣© Firefox

https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress
🐤 Im Leben gibt es kein Hätte, das Leben ist wie es ist


FireFox

Forenbeiträge: 787


Nach oben
30.04.2021 14:45 Uhr
Himmel, Feueropal.. geht DAS wieder los? Nur DU hast den Durchblick, die richtige Sichtweise und die korrekten Emotionen?

Diese Rolle als Anwältin für alle Schwachen nimmst Du gerne ein, nicht wahr?

Das kommt so automatisch, als ob Du diese Themen ebenso missbrauchst um in Deine innere Jeanne d'Arc - Rolle zu schlüpfen.

Lass das bitte



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Suche Empfehlung f Gynäkologin in München
Verabreden zu zweit Tristan und Isolde am
Sportforum Bergtouren
Liebe und Partnerschaft Kontakt mit dem/der Ex
Das Münchner Singles Forum Warum wir HIER alle NICHT FÜNDIG WERDEN!
Single mit Kind Ferien mit Kind an der Ostsee - Ende Aug./Anf.Sept
Kultur Tollwood 2021
Philosophie & Poesie Neue Tierzeiler
Rezensionen Fotoshooting
Plauderecke Pisswetter
Anregungen & Kritik Aufi muaß i
Wohnen in München Nachmieter* in gesucht,3 Zi-Whg.
Flohmarkt Biete Klappbare Fahrräder
Flohmarkt Suche Den Deckel
Reisen Jungs für Outdoor- und FeierWE 23.-25.7. gesucht
Fussball-Forum Jetzt geht's lohos...
Neu in München Vorsicht vor diesem Aldi-Gewinnspiel bei Whatsapp
Hobby & Freizeit Surfkurs