Körperliche Nähe

Forum » Events » Körperliche Nähe


Autor Beitragzurück 1 2 ... 9 10 11 weiter
zurück 1 2 ... 9 10 11 weiter

joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
06.02.2021 23:42 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Jörg, solange du dein "ich will" nicht klar definierst und aussprichst, wirst du wohl immer wieder auf "will ich nicht" treffen.
Will nicht hat Vorrang... eine Sache der Freundschaft, des Vertrauens und Respekts.
Für oberflächliches Miteinander ist der Spot auf das zu richten, was DU willst.
Also Butter bei die Fische.
Miteinander, das echt sein soll, ist niemals ohne gewisse Anstrengungen machbar.
Sicher bin
... das Leben ist kurz, einfach auf den Bauch hören was sich im Moment richtig anfühlt, wir sind hier in unserer Gesellschaft in der komfortablen Lage das machen zu können, wer das nicht will soll es einfach bleiben lassen, auch gut 🙂

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge

die Ave



Nach oben
07.02.2021 00:24 Uhr
Na klar.
Wie gesagt: es ist lebbar.
Ob so, wie du es dir vorstellst, wirst du erleben :-))

ReinhardMuc

Forenbeiträge: 1406


Nach oben
07.02.2021 07:26 Uhr
ich stimm AVE das zu, du musst genauer formulieren was du gern möchtest. Suchst du eine allgemeine Diskussion ob den Menschen körperliche Nähe fehlt, oder ob du jemanden suchst der dir die gibt.
Wenn du jemanden suchst würde ich das anders angehen, eine offene Einladung aussprechen für spazierengehen, nit anschliessendem gemeinsamen Kochen zum Beispiel, verbunden mit eem Angebot dann, bei gegenseitigerr Sympathie gemeinsam Nähe zu erleben ohne sich gleich nackig auszuziehen...

Wenn du bist jetzt immer noch niemanden gefunden hast, würd mir das zu denken geben, weil dann liegt der Fehler sicher nicht an den Mädels...

Gehs nochmal anders an (und häng dich nicht an den Thread von jemand anders), lass dir was einfallen wo Frau sagen kann "oh, das klingt nett, interessant, das schau ich mir an". Bin mir sicher, das ist der erfolgreichere Weg

Leben ohne Musik und Motorrad geht, ist aber sinnlos


Truecolour

Forenbeiträge: 3142


Nach oben
07.02.2021 16:02 Uhr
... bei mir ist und war das immer wieder der Beginn. Du triffst einen Menschen, das zusammen lachen, spazieren, reden fühlt sich gut an. Plötzlich nimmt einer den anderen an die Hand, erste Küsse, Berührungen. Irgendwann Sex. Bis dahin weiss ich nicht, ob es „nur“ das sein wird und bleiben wird. Da erwarte ich auch kein Commitment. Aber bei mir ist es dann doch so, dass Verliebtheit, der Wunsch nach mehr entsteht und bisher hat das auch immer auf der anderen Seite gepasst. Das war stets ohne das gedankliche Vorhaben, jetzt suche ich eine Beziehung. Aber ich habe das auch nicht ausgeschlossen.
Ich glaube nicht, dass Du allgemein jedem zu viel Verkopft sein unterstellen kannst. Aber die romantische Liebe oder es verliebt sich auch nur einer bei diesem erst einmal lose Nähe miteinander haben, kann es schnell anders oder auch kompliziert werden lassen.
Ich finde es toll, dass wir da alle unterschiedlich ticken und finde das Herangehen wie von findiger Fregatte oder Ave komplett gut. Es kann nur nicht jeder von uns.
In allererster Linie finde ich da ausschliesslich Ehrlichkeit und Offenheit wichtig. Warum solltest Du nicht ein Gegenüber finden, dem es auch um angenehme körperliche Nähe und Begegnungen geht? Du solltest das aber klar kommunizieren, wenn Du nichts darüber hinaus gehendes zulassen möchtest.

Wenn es einfach wäre, wäre es ja einfach ......


joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
07.02.2021 22:49 Uhr
Truecolour (@truecolour) hat geschrieben:
... bei mir ist und war das immer wieder der Beginn. Du triffst einen Menschen, das zusammen lachen, spazieren, reden fühlt sich gut an. Plötzlich nimmt einer den anderen an die Hand, erste Küsse, Berührungen. Irgendwann Sex. Bis dahin weiss ich nicht, ob es „nur“ das sein wird und bleiben wird. Da erwarte ich auch kein Commitment. Aber bei mir ist es dann doch so, dass Verliebtheit, der Wunsch nach mehr entsteht und bisher hat das auch immer auf der anderen Seite gepasst. Das war stets ohne das gedankliche Vorhaben, jetzt suche ich eine Beziehung. Aber ich habe das auch nicht ausgeschlossen.
Ich glaube nicht, dass Du allgemein jedem zu viel Verkopft sein unterstellen kannst. Aber die romantische Liebe oder es verliebt sich auch nur einer bei diesem erst einmal lose Nähe miteinander haben, kann es schnell anders oder auch kompliziert werden lassen.
Ich finde es toll, dass wir da alle unterschiedlich ticken und finde das Herangehen wie von findiger Fregatte oder Ave komplett gut. Es kann nur nicht jeder von uns.
In allererster Linie finde ich da ausschliesslich Ehrlichkeit und Offenheit wichtig. Warum solltest Du nicht ein Gegenüber finden, dem es auch um angenehme körperliche Nähe und Begegnungen geht? Du solltest das aber klar kommunizieren, wenn Du nichts darüber hinaus gehendes zulassen möchtest.
ja verstehe was du sagst und stimme dir vollkommen zu, dass Ehrlichkeit und Offenheit Voraussetzung für alles weitere sind.
Deshalb mein Eintrag hier, indem ich offen gesagt habe, dass ich glücklich und zufrieden alleine lebe, aber dennoch sporadisch körperlichen Kontakt vermisse. Ja das sind Umarmungen, das ist Hautkontakt, das sind Küsse und das ist auch Sex, - und die Frage war, ob ich mit diesem Empfinden alleine bin, oder ob es Frauen gibt, die ähnlich empfinden. Ich erwarte da auch keine gut gemeinten Ratschläge, es war einfach eine simple Frage, die offensichtlich einige viele zur Kommentierung veranlasst hat, warum auch immer, auch das möchte ich nicht kommentieren..
Das Leben ist endlich, jeder kann für sich bestimmen, was sich jetzt und in diesem Moment gut anfühlt und das einfach machen 🙂

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge


joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
10.02.2021 23:00 Uhr
ok, ich sehe schon ich bin alleine mit meiner Vorstellung 😅 war ja auch nur eine Frage, danke für alle gut gemeinten Ratschläge, weiß noch nicht welchen Ratschlag ich als erstes beherzige 🤔

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge


pola26

Forenbeiträge: 3507


Nach oben
11.02.2021 00:22 Uhr
....du bist kein aufmerksamer Leser!

Tänzerin1967

Forenbeiträge: 13622


Nach oben
11.02.2021 10:25 Uhr
Richtig. Sowohl Fragen wurden beantwortet als auch Eigenauskünfte erteilt, dieselben Vorstellungen zu haben.

Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt Ihr sie messen.
Das Leben soll Spaß machen. Alles andere ist überbewertet.


Michael

Forenbeiträge: 1877


Nach oben
11.02.2021 10:53 Uhr
Vielleicht wartet er auch auf die Volltreffer PN

katimuc

Forenbeiträge: 13464


Nach oben
11.02.2021 17:25 Uhr
joergM (@joergmatheisen) hat geschrieben:
ok, ich sehe schon ich bin alleine mit meiner Vorstellung 😅 war ja auch nur eine Frage, danke für alle gut gemeinten Ratschläge, weiß noch nicht welchen Ratschlag ich als erstes beherzige 🤔
überraschende Conclusio nach dem Verlauf des Thread - da hats Pola irgendwie schon gut getroffen

Eines ist, denke ich, sicher und wurde hier auch klar bestätigt - mit deinem Bedürfnis nach körperlicher Nähe, generell und besonders zu Corona-Zeiten, bist du ganz sicher nicht alleine. Dieser Personenkreis ist sogar enorm groß.

Wenn du bisher wenig/keinen Erfolg hattest Frauen zu finden, um mit ihnen dieses gemeinsame Bedürfnis nach körperlicher Nähe zu stillen, wird das also andere Gründe haben.
Es könnte z.B. an deiner konkreten Vorstellung, wie du die "Umsetzung" siehst und was du für dich ausschliesst, liegen. Mit deiner Beschränkung auf "nur FreundschaftPlus" schränkst du den Kreis der Interessierten schon deutlich ein. Dann noch in Kombination mit "mehrere FreundschaftenPlus parallel nebeneinander" ....

Ich sags mal so ... mit dieser Vorstellung als "ideale Lebensform" liegst du im Kreis deiner Geschlechtsgenossen nicht alleine. Die Idee, sich für jede Lebenssituation, jede Laune, jede Stimmung, jede ... ne andere Frau "warm zu halten" - diese Idee und Wunschvorstellung hatten wahrlich schon sehr viele Männer vor dir.

Die Damenwelt konntet ihr allesamt halt noch nie so recht dafür begeistern oder gar überzeugen.

Jetzt gilt es halt die richtigen Schlußfolgerungen daraus zu ziehen und ... umzusetzen ... oder sich auf ein "ich bin alleine mit meinem Bedürfnis" zurückzuziehen, was zwar bequem ist aber eben auch nur das.

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
11.02.2021 18:20 Uhr
katimuc (@katimuc) hat geschrieben:
überraschende Conclusio nach dem Verlauf des Thread - da hats Pola irgendwie schon gut getroffen

Eines ist, denke ich, sicher und wurde hier auch klar bestätigt - mit deinem Bedürfnis nach körperlicher Nähe, generell und besonders zu Corona-Zeiten, bist du ganz sicher nicht alleine. Dieser Personenkreis ist sogar enorm groß.

Wenn du bisher wenig/keinen Erfolg hattest Frauen zu finden, um mit ihnen dieses gemeinsame Bedürfnis nach körperlicher Nähe zu stillen, wird das also andere Gründe haben.
Es könnte z.B. an deiner konkreten Vorstellung, wie du die "Umsetzung" siehst und was du für dich ausschliesst, liegen. Mit deiner Beschränkung auf "nur FreundschaftPlus" schränkst du den Kreis der Interessierten schon deutlich ein. Dann noch in Kombination mit "mehrere FreundschaftenPlus parallel nebeneinander" ....

Ich sags mal so ... mit dieser Vorstellung als "ideale Lebensform" liegst du im Kreis deiner Geschlechtsgenossen nicht alleine. Die Idee, sich für jede Lebenssituation, jede Laune, jede Stimmung, jede ... ne andere Frau "warm zu halten" - diese Idee und Wunschvorstellung hatten wahrlich schon sehr viele Männer vor dir.

Die Damenwelt konntet ihr allesamt halt noch nie so recht dafür begeistern oder gar überzeugen.

Jetzt gilt es halt die richtigen Schlußfolgerungen daraus zu ziehen und ... umzusetzen ... oder sich auf ein "ich bin alleine mit meinem Bedürfnis" zurückzuziehen, was zwar bequem ist aber eben auch nur das.
da, liebe katimuc, hast du bestimmt in vielen Punkten recht.

Das mit dem '... warm halten ...' sehe ich jetzt nicht so, weil meine Frage ja implizit vorausgesetzt hatte, dass das Denken gleich sein sollte. Wenn du es so ausdrücken möchtest, wäre die Frage, gäbe es auch Frauen, die sich gleichzeitig mehrere Männer warm halten wollen, das war das Verständnis dabei.
Wobei das 'warm halten' eher so einen negative Unterton hat.
Man könnte auch sagen, gäbe es Personen, die offen sind, sich auf Neues einlassen zu wollen - das hat auch seinen besonderen Reiz - und einfach mit Blick auf die Endlichkeit des Lebens darin übereinstimmen, den Moment gemeinsam genießen zu können - ohne voraussetzend eine konkrete Zukunftsprojektion vor Augen zu haben.

Was auch immer das gemeinsame Genießen ist - wobei ja der Körperkontakt der Anlass zum Thread war, wenngleich SZ Story von heute ' ... Dopamin ist der Transmitter, der als Botenstoff positive Gefühle auslöst und wie eine Währung funktioniert. Traktiert wird er am stärksten beim Sex, gleich danach beim Essen... '
Ich koche mir jetzt was :-)

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge


katimuc

Forenbeiträge: 13464


Nach oben
11.02.2021 18:51 Uhr
offenbar - und so hab ich den Tenor der Damen-Reaktionen hier gelesen - ist das Bedürfnis nach "für jede Situation nen anderen Mann" nicht so arg ausgeprägt oder bei denen, die das so leben, bereits vergeben - und das Konstrukt der FreundschaftPlus das, was bei Vielen eher negativ behaftet ist.

Sich auf Neues einzulassen - dafür kann man mit Sicherheit Viele begeistern. Die Frage ist eben nur - was dieses "Neue" ist. Vllt ist FreundschaftPlus oder "mehrere parallel" für Viele garnicht so neu und sie haben es bereits erlebt.
Oder es reicht das Vorstellungsvermögen und vor Allem das "Selbst-Bewußtsein" im wahrsten Sinne, dass sie wissen, was sie mögen, wie sie in verschiedenen Situationen reagieren, und was Frau nicht alles ausprobieren muß um zu erleben, wovon sie bereits wissen, dass es ihnen nicht taugen wird.

Ich finde es bewundernswert wie du dein Vorhaben versuchst in einem positiven Licht, als spannend, neu, herausfordernd etc. an die Frau zu bringen.... mit deinem häufigen Verweis auf "die Endlichkeit des Seins" assoziiere ich aber eher Vokabeln wie "Midlife Crises" ... der Klassiker schlechthin beim Mann 55+ ... "das kann doch nicht alles gewesen sein im Leben" oder "ich soll für den Rest des Lebens nur noch mit dieser einen Frau schlafen" und dann raus aus der Beziehung/Ehe und rein ins vermeintlich ach so spannende Leben jenseits allem, was mit Vertrauen, Verlässlichkeit, Verbundenheit, Miteinander und .... Kompromiss assoziiert wird .... ja, midlife Crises ist wohl der gängige Begriff für dieses (eher männliche) Empfinden ab einem bestimmten Alter

Spätestens, wenn das fortschreitende Alter aber die bekannten Zipperlein zu Tage bringt, man sich vllt mal, obwohl doch noch total jung, im KH oder im heimischen Bett wiederfindet und - Überraschung - keiner der FreundschaftPlus-Damen sich für diese Lebenssituation zuständig fühlt und man dann ziemlich lange ziemlich alleine dort ist ... zeigt sich, wie spannend dieses Leben dann wirklich ist.
Herausfordernd ist es gerade dann aber sicher

Ich drück dir die Daumen, dass du die Damen, die diese Lebensform ebenso herausfordernd oder gar toll finden, findest

und nu ... n' Guaden auch für mich

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
11.02.2021 19:47 Uhr
ja, vieles stimmt auch irgendwie, nur das Killer Argument 'Midlife Crisis', impliziert ja genau wieder falsches, nicht gesellschaft konformes Verhalten - und das liegt ja im Wort 'Crisis' begründet. Da hat natürlich der Erkrankte möglichst schnell wieder zum Median zurück zu kehren.
Man könnte auch 'Midlife Broadening Horizon' sagen, das trifft aus meiner Sicht den Kern deutlich besser und würde dem Rechnung tragen, dass es im Leben verschiedene Phasen gibt, in denen unterschiedliche Ziele verfolgt werden - ganz einfach aus evolutionären Gründen.
Leider gibt es zumindest seit Verlassen der Wildbeuter Phase mit Eintreten der Sesshaftigkeit diesen 'Besitz'- oder besser diesen 'Exklusiv'-Anspruch, der ausschliesslich der Lebensform geschuldet ist.
Dummerweise werden wir heute deutlich gesünder älter und da stellt sich schon die Frage, was macht man wenn man den evolutionären Zweck erfüllt hat und noch nicht am Krückstock geht. Hält man dann bis zum Schluss aus, oder nicht. Tja vielleicht zu radikal der Gedanke, keine Ahnung.
Nicht desto trotz sind alle die von dir genannten Attribute wie Verlässlichkeit, Vertrauen, ... nicht zwangsläufig mit einer monogamen Beziehung verbunden, und diese selbst ist auch kein Garant für diese Attribute ;-)

Zipperlein stimmt, das ist ein Argument - da kenne ich auch schon einige - aber ich bin hoffnungsloser Optimist :-)

Also dir auch n'Guadn - schön dass wir 2 nicht Bayern uns auf das verständigen können :-)

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge

die Ave



Nach oben
11.02.2021 19:52 Uhr
joergM (@joergmatheisen) hat geschrieben:
...
Nicht desto trotz sind alle die von dir genannten Attribute wie Verlässlichkeit, Vertrauen, ... nicht zwangsläufig mit einer monogamen Beziehung verbunden, und diese selbst ist auch kein Garant für diese Attribute ;-)
...
D'accord.
Nichtsdestotrotz hak's bei dir an etwas, das du selbst noch nicht erkannt hast.

Denn lebbar ist deine Vorstellung (die nicht nur deine ist).

MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 20:06 Uhr
Sorry, aber es gibt meines Wissens nach aktueller Erkenntnis keine Erkrankung/Diagnose, die sich sowas wie Midlife Crisis nennt. Klärt mich gerne auf!

💋

die Ave



Nach oben
11.02.2021 20:08 Uhr
MvT (@mvt) hat geschrieben:
Sorry, aber es gibt meines Wissens nach aktueller Erkenntnis keine Erkrankung/Diagnose, die sich sowas wie Midlife Crisis nennt. Klärt mich gerne auf!
Mit deinem Plural meinst du wen? (Nur, um Missverständnissen vorzubeugen)

MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 20:11 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Mit deinem Plural meinst du wen? (Nur, um Missverständnissen vorzubeugen)
Alle, die es besser wissen oder dazu mehr wissen als ich.

💋


katimuc

Forenbeiträge: 13464


Nach oben
11.02.2021 20:24 Uhr
wo war im Zusammenhang mit dem Begriff Midlife Crisis von Erkrankung, die diagnostiziert wird, die Rede?

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 20:32 Uhr
katimuc (@katimuc) hat geschrieben:
wo war im Zusammenhang mit dem Begriff Midlife Crisis von Erkrankung, die diagnostiziert wird, die Rede?
19:47. Da ist das - mE - impliziert.

💋

die Ave



Nach oben
11.02.2021 20:43 Uhr
Stimmt. Mit Erkrankung hat nur einer den Begriff in Verbindung gebracht. 🤔

Usual Suspects

Forenbeiträge: 73203


Nach oben
11.02.2021 20:50 Uhr
MvT (@mvt) hat geschrieben:
19:47. Da ist das - mE - impliziert.
Stimmt zwar. Aber glaub nicht das dies seine Meinung war. Er versuchte ein gesellschaftliches Vorurteil Crisis=Erkrankung darzustellen.

Anders als üblich werden die Insassen hier nicht betäubt oder gefesselt, sondern können sich frei entfalten und ihren Wahnsinn ausleben.🤢


katimuc

Forenbeiträge: 13464


Nach oben
11.02.2021 21:01 Uhr
Usual Suspects (@usual suspects) hat geschrieben:
Stimmt zwar. Aber glaub nicht das dies seine Meinung war. Er versuchte ein gesellschaftliches Vorurteil Crisis=Erkrankung darzustellen.
so hatte ich es auch eher verstanden ... und wollte noch meine Sicht dazu schreiben .... nachher ... jetzt ist erstmal

.... Kölle Alaaf ... die Mädschesitzung ussem Jürzenich anjesach unnedenseneClownisbeidenzigsinnlosSmileysdabei

https://www.youtube.com/watch?v=LrudFMBPCIs .... la la la la laaaaaaa

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 21:03 Uhr
Usual Suspects (@usual suspects) hat geschrieben:
Stimmt zwar. Aber glaub nicht das dies seine Meinung war. Er versuchte ein gesellschaftliches Vorurteil Crisis=Erkrankung darzustellen.
Dann ist eine Wirtschaftskrise eine Erkrankung? Eine Ehekrise eine Erkrankung? Hm.... Joa, kann man so sehen, wenn man mag.
Ich meine ungeachtet dieser Zuschreibungen eher zu sehen, dass man gegen derlei Voruteile womöglich oftmals eher mit sich selbst kämpft, als gegen ein vorherrschendes, gesellschaftliches Vorurteil. Freilich existiert es noch in diversen Köpfen, aber mei, man kann sich nicht mit jedem Kopf auseinandersetzen. Wozu auch? Viele Beschränkungen und Grenzen (und die sind wohl mannigfach) liegen in der Person selbst. Wir wissen das, ist nix Neues.
Im Speziellen zu hier: dass Menschen sich zusammentun, um vorübergehend und unverbindlich wasauchimmer miteinander zu teilen, ist nun wahrlich nichts Bemerkenswertes mehr. Ergibt für mich von daher auf gesellschaftlicher Ebene keinen weiteren Diskussionsbedarf. Der Zug ist fünfmal ums Eck. Müssen die Parteien ganz einfach untereinander ausmachen. Passt. :) Also brauch man nix größer aufblasen, als es ist.

💋

die Ave



Nach oben
11.02.2021 21:05 Uhr

joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
11.02.2021 21:09 Uhr
MvT (@mvt) hat geschrieben:
Dann ist eine Wirtschaftskrise eine Erkrankung? Eine Ehekrise eine Erkrankung? Hm.... Joa, kann man so sehen, wenn man mag.
Ich meine ungeachtet dieser Zuschreibungen eher zu sehen, dass man gegen derlei Voruteile womöglich oftmals eher mit sich selbst kämpft, als gegen ein vorherrschendes, gesellschaftliches Vorurteil. Freilich existiert es noch in diversen Köpfen, aber mei, man kann sich nicht mit jedem Kopf auseinandersetzen. Wozu auch? Viele Beschränkungen und Grenzen (und die sind wohl mannigfach) liegen in der Person selbst. Wir wissen das, ist nix Neues.
Im Speziellen zu hier: dass Menschen sich zusammentun, um vorübergehend und unverbindlich wasauchimmer miteinander zu teilen, ist nun wahrlich nichts Bemerkenswertes mehr. Ergibt für mich von daher auf gesellschaftlicher Ebene keinen weiteren Diskussionsbedarf. Der Zug ist fünfmal ums Eck. Müssen die Parteien ganz einfach untereinander ausmachen. Passt. :) Also brauch man nix größer aufblasen, als es ist.
stimmt 👍
Die Frage war ja auch nur, wie finden sich die Menschen die so denken ;-)

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge


Usual Suspects

Forenbeiträge: 73203


Nach oben
11.02.2021 21:13 Uhr
MvT (@mvt) hat geschrieben:
Dann ist eine Wirtschaftskrise eine Erkrankung? Eine Ehekrise eine Erkrankung? Hm.... Joa, kann man so sehen, wenn man mag.
Ich meine ungeachtet dieser Zuschreibungen eher zu sehen, dass man gegen derlei Voruteile womöglich oftmals eher mit sich selbst kämpft, als gegen ein vorherrschendes, gesellschaftliches Vorurteil. Freilich existiert es noch in diversen Köpfen, aber mei, man kann sich nicht mit jedem Kopf auseinandersetzen. Wozu auch? Viele Beschränkungen und Grenzen (und die sind wohl mannigfach) liegen in der Person selbst. Wir wissen das, ist nix Neues.
Im Speziellen zu hier: dass Menschen sich zusammentun, um vorübergehend und unverbindlich wasauchimmer miteinander zu teilen, ist nun wahrlich nichts Bemerkenswertes mehr. Ergibt für mich von daher auf gesellschaftlicher Ebene keinen weiteren Diskussionsbedarf. Der Zug ist fünfmal ums Eck. Müssen die Parteien ganz einfach untereinander ausmachen. Passt. :) Also brauch man nix größer aufblasen, als es ist.
Also ich kenn niemand der/die sogenannte "Midlife Crisis" mit Krankheit vergleicht. Aber gut, ich verbuche kleine Punkte bei Katimuc. Das wars wert 😂

Anders als üblich werden die Insassen hier nicht betäubt oder gefesselt, sondern können sich frei entfalten und ihren Wahnsinn ausleben.🤢


MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 21:15 Uhr
joergM (@joergmatheisen) hat geschrieben:
stimmt 👍
Die Frage war ja auch nur, wie finden sich die Menschen die so denken ;-)
Per zielgerichteter Suche? Per Zufall? Gar nicht?

So wie alle Irgendwiedenkenden, sich Gleichgesinnte wünschenden Menschen eben auch. Oder halt nicht. Wenn Du die Lösung gefunden hast, verrate sie bitte nicht leichtfertig. Schreibe lieber ein Buch, betitle es: "Der Königsweg zum Ziel". Mit so nem netten Untertitel versehen wie "Deine Suche hat nunmehr ein Ende!". Das wird sicher ein Bestseller! :)

💋

die Ave



Nach oben
11.02.2021 21:19 Uhr
Genau. Ich mach das, wenn ich den unnormalen Markt gefunden hab.

MvT

Forenbeiträge: 10601


Nach oben
11.02.2021 21:19 Uhr
Usual Suspects (@usual suspects) hat geschrieben:
Also ich kenn niemand der/die sogenannte "Midlife Crisis" mit Krankheit vergleicht. Aber gut, ich verbuche kleine Punkte bei Katimuc. Das wars wert 😂
Die Psychologie kann diese MC-Phänomen schon a bissl erklären (überwiegend an äußeren Faktoren entlang hangelnd), oder versucht es zumindest, aber Krankheit wäre mir getz auch neu gewesen. ;)

💋


joergM

Forenbeiträge: 68


Nach oben
11.02.2021 21:19 Uhr
MvT (@mvt) hat geschrieben:
Per zielgerichteter Suche? Per Zufall? Gar nicht?

So wie alle Irgendwiedenkenden, sich Gleichgesinnte wünschenden Menschen eben auch. Oder halt nicht. Wenn Du die Lösung gefunden hast, verrate sie bitte nicht leichtfertig. Schreibe lieber ein Buch, betitle es: "Der Königsweg zum Ziel". Mit so nem netten Untertitel versehen wie "Deine Suche hat nunmehr ein Ende!". Das wird sicher ein Bestseller! :)
ich präferiere per Zufall, ungeplant und spontan, einfach was sich gut anfühlt, ist meine Erfahrung, habe ich nie bereut

Erwartungen sind einseitig geschlossene Verträge




Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Verabreden zu zweit suche für nächstes we geimpfte od. ungeimpfte frau
Support your locals Too good to go
Sportforum Frau die mich sportlich massieren kann
Liebe und Partnerschaft Lieder für Liebe und Leidenschafft
Das Münchner Singles Forum Erstes Kennenlernen
Diskussionen Wird immer wirrer....
Single mit Kind Abends an deinem Bett
Kultur Was macht eigentlich......
Philosophie & Poesie tägliche aphorisme
Rezensionen https://www.zdf.de/dokumentation/3sat-wissenschaft
Plauderecke Amateur-Punk-Band
Anregungen & Kritik event-kalender
Wohnen in München 1 1/2 bis 2 Zimmer im Münchner Norden gesucht
Flohmarkt Biete ca 1000 CD´s zu verkaufen
Flohmarkt Suche Gartenmöbel
Reisen 3-Tages-Hüttentour 3 Zinnen Südtirol im Juli
Fussball-Forum Wehen Wiesbaden - 1860
Neu in München Zahnartzt
Hobby & Freizeit Minicamper /wohnmobil