Island

Forum » Reisen » Island


Autor Beitrag

angellike

Forenbeiträge: 1424


Nach oben
10.11.2020 14:53 Uhr
Ich möchte nächstes Jahr mit meiner Freundin nach Island. Gibt es jemand, der schon da war und uns seine Erfahrungen mitteilen möchte?

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe... (Erich Fried)


wild nord-ost

Forenbeiträge: 8202


Nach oben
10.11.2020 18:10 Uhr
es ist ein wunderbar schönes, leeres land und die leute sind hinreißend freundlich

selbst wenn ihr im sommer fahren solltet, unbedingt warme klamotten mitnehmen!
und dann einfach hin und genießen, ich hab' keinen nicht-schönen flecken entdeckt (außer reykjavik selbst, aber das ist wegen der vielen kleinen geschäftchen auch einen tag wert).
ich hab' keine namen von orten mehr im kopf, aber es ist wirklich einfach überall wunderschön

zum thingvellir empfehle ich aber unbedingt zu fahren, das ist "energetisch" ein unglaublicher ort ...

ich bin nicht frei, weil ich tun kann, was ich will.
ich bin frei, weil ich nicht tun muss, was ich will.
(nach jean-jacques rousseau)


angellike

Forenbeiträge: 1424


Nach oben
10.11.2020 18:47 Uhr
Und schafft man die Rundtour allein mit einem Auto? Es ist doch eine Riesenstrecke? Sollte man das nicht lieber organisiert machen? Wie lange warst du dort?

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe... (Erich Fried)


wild nord-ost

Forenbeiträge: 8202


Nach oben
10.11.2020 18:53 Uhr
ich war eine woche dort. ich würde immer eine geführte tour empfehlen, allein schon, weil dann weniger autos rumfahren. und ja, es sind zwar nicht sooo große entfernungen, aber weil die straßen anders sind als hier, dauert alles dreimal so lange. herrlich, diese nicht-geschwindigkeit :-)

ich bin nicht frei, weil ich tun kann, was ich will.
ich bin frei, weil ich nicht tun muss, was ich will.
(nach jean-jacques rousseau)


Watzmann

Forenbeiträge: 1745


Nach oben
10.11.2020 19:39 Uhr
Ich war vor über 20 jahren zwei Wochen in Island, (als es noch nicht touristenüberströmt war)
Aus reinem Interesse lese ich bei einer FB Gruppe "Reisen in Island" mit.
Persönliche Einschätzung (ohne Gewähr) : Ich denk mal die Küstenstrasse ist im Sommer(!) auch ohne Anleitung gut zu schaffen, weil meist gut ausgebaut.
Ich persönlich bin damals organisiert (kombinierte Bus/Wanderreise mit Zelt) in Island gewesen, wir haben im Landesinneren (mit speziell dafür gebauten Geländebus) mit isländischem Führer mehrere leichte Bergtouren gemacht und es war traumhaft. Die wirklich wahren Schätze liegen schon wohl im kargen Landesinneren. Dorthin kommst Du aber nur mit einem hoch gelegten sehr gut ausgerüsteten Allrader und das würd ich nie allein machen, sondern mich vielleicht mit jemand anderem in einem zweiten Auto zusammen tun, der einem im Notfall wieder rausziehen kann.

Wir machen immer einen Fehler: Wir investieren Gefühle, statt sie zu verschenken.
(Werner Schneyder)


angellike

Forenbeiträge: 1424


Nach oben
10.11.2020 21:30 Uhr
Danke euch beiden! Das sind wichtige Hinweise!

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe... (Erich Fried)


costajoe

Forenbeiträge: 10726


Nach oben
11.11.2020 07:07 Uhr
Es gibt dort Elfen, Feen, Gnome und Trolle. Bei den Touristen ist die Elfen Schule überaus beliebt. Daumen. An was die Eingeborenen so alles glauben. Werden wohl selbst Trolle sein. Höhö.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


secondsingle

Forenbeiträge: 331


Nach oben
17.11.2020 16:50 Uhr
Ich war in Island kurz nachdem der Eijaflejajökl (o. so ähnlich) in die Luft geflogen ist. Es war imposant und es machte mich demütig gegenüber der Natur.
Wir haben damals einen Pkw ausgeliehen und sind gut die Südhälfte damit durchgekommen. Ins Landesinnere sind wir auch, aber da mussten wir schon kurze Zeit später umkehren, denn die Straßen führen durchaus auch durchs Wasser und in Flußbetten.
Für die Nordhälfte gibt es eine Traumroute mit dem Offroader ab Vik.
Die führt zu den Gletschern und Vulkanen und dann an der Küste entlang zurück. Sie ist geführt und mit Offroadern organisiert.
Eine andere Möglichkeit ist die Reise als Sternfahrt ab Ryekjavik zu fahren. Dabei kommt man schon fast an alle bekannten Sehenswürdigkeiten mit einem Pkw. Oft wird diese Reise auch mit dem Bus angeboten und mit HP in Ryekjavik in einem Businesshotel. Wir haben beiders kombiniert und sind 10 Tage dort gewesen. Die beste Zeit ist im Juli. Es regnet dann nur vielleicht ein oder zweimal.
Die Isländer sind legendär nett und freundlich. Sie haben einen starken Bezug zur Natur und nutzen deren Schätze für sehr vieles. Deshalb unbedingt ein Kraftwerk besuchen, das sich den Dampf im Inneren der Erdspalten zunutze macht. Ein Gewächshaus anschauen, das diesen Dampf nutzt um Tomaten und Südfrüchte gedeihen zu lassen und danach in die Blaue Grotte zur Regeneration gehen.
Essen ist teuer, aber sehr gut. Trinken ist teuer und sehr lustig. Hotels sind eher preiswert und sehr langweilig. Besser sind private B&B.

Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.

Das Herz hat seine Gründe,
die der Verstand nicht kennt.

Blaise Pascal


angellike

Forenbeiträge: 1424


Nach oben
18.11.2020 12:28 Uhr
secondsingle (@1meerjungfrau) hat geschrieben:
Ich war in Island kurz nachdem der Eijaflejajökl (o. so ähnlich) in die Luft geflogen ist. Es war imposant und es machte mich demütig gegenüber der Natur.
Wir haben damals einen Pkw ausgeliehen und sind gut die Südhälfte damit durchgekommen. Ins Landesinnere sind wir auch, aber da mussten wir schon kurze Zeit später umkehren, denn die Straßen führen durchaus auch durchs Wasser und in Flußbetten.
Für die Nordhälfte gibt es eine Traumroute mit dem Offroader ab Vik.
Die führt zu den Gletschern und Vulkanen und dann an der Küste entlang zurück. Sie ist geführt und mit Offroadern organisiert.
Eine andere Möglichkeit ist die Reise als Sternfahrt ab Ryekjavik zu fahren. Dabei kommt man schon fast an alle bekannten Sehenswürdigkeiten mit einem Pkw. Oft wird diese Reise auch mit dem Bus angeboten und mit HP in Ryekjavik in einem Businesshotel. Wir haben beiders kombiniert und sind 10 Tage dort gewesen. Die beste Zeit ist im Juli. Es regnet dann nur vielleicht ein oder zweimal.
Die Isländer sind legendär nett und freundlich. Sie haben einen starken Bezug zur Natur und nutzen deren Schätze für sehr vieles. Deshalb unbedingt ein Kraftwerk besuchen, das sich den Dampf im Inneren der Erdspalten zunutze macht. Ein Gewächshaus anschauen, das diesen Dampf nutzt um Tomaten und Südfrüchte gedeihen zu lassen und danach in die Blaue Grotte zur Regeneration gehen.
Essen ist teuer, aber sehr gut. Trinken ist teuer und sehr lustig. Hotels sind eher preiswert und sehr langweilig. Besser sind private B&B.

Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.

Danke für den ausführlichen Bericht!

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist, was es ist, sagt die Liebe... (Erich Fried)




Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Jetzt Live aus der Elphi
Verabreden zu zweit suche für nächstes we geimpfte od. ungeimpfte frau
Support your locals Too good to go
Sportforum Frau die mich sportlich massieren kann
Liebe und Partnerschaft Lieder für Liebe und Leidenschafft
Das Münchner Singles Forum Erstes Kennenlernen
Diskussionen Wird immer wirrer....
Single mit Kind Abends an deinem Bett
Kultur Was macht eigentlich......
Philosophie & Poesie tägliche aphorisme
Rezensionen https://www.zdf.de/dokumentation/3sat-wissenschaft
Plauderecke Guad Moing beinand
Anregungen & Kritik event-kalender
Wohnen in München 1 1/2 bis 2 Zimmer im Münchner Norden gesucht
Flohmarkt Biete ca 1000 CD´s zu verkaufen
Flohmarkt Suche Gartenmöbel
Fussball-Forum Wehen Wiesbaden - 1860
Neu in München Zahnartzt
Hobby & Freizeit Minicamper /wohnmobil