Die Patentfreigabe der Impfstoffe.....

Forum » Diskussionen » Die Patentfreigabe der Impfstoffe.....


Autor Beitrag 1 2 weiter
1 2 weiter

Achim.

Forenbeiträge: 5232


Nach oben
08.05.2021 14:42 Uhr
...ist momentan in der Diskussion. Befeuert durch die USA, die sich diese Woche für derartiges stark machten.
Nachdem sich ja auch Indien und China diesbezüglich schon als Befürworter geoutet hatten.

Ich persönlich halte das für reichlich scheinheilig und nur für einen plumpen Versuch dieser Länder, "für lau" an DIE Schlüsseltechnologie zur Entwicklung neuer Medikamente ( mRNA) zu kommen. Ich bin absolut gegen derartige Freigaben.

Die USA haben impfstofftechnisch bislang nur an sich gedacht/nichts exportiert/ 30 Millionen auf Verdacht gekaufte und bei ihnen noch gar nicht zugelassene/nicht eingesetzte Impfdosen "AstraZeneca" lieber eine Zeitlang nutzlos gebunkert als sie den händeringend darum bittenden Nachbarn Mexiko und Kanada zu überlassen.

Zudem würde eine solche Freigabe in absehbarer Zeit auch gar nichts bringen, weil zur Herstellung derartiger Impfstoffe eine ausgeklügelte Infrastruktur erforderlich ist, die die bedürftigen Länder im Regelfall gar nicht haben und auch in absehbarer Zeit nicht haben werden.

Die Befürworter der Freigabe sollen ihren plötzlich erwachten Altruismus lieber durch Bereitstellung finanzieller Mittel für Covax ausleben......

julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 14:50 Uhr
Achim. (@achim.) hat geschrieben:
...ist momentan in der Diskussion. Befeuert durch die USA, die sich diese Woche für derartiges stark machten.
Nachdem sich ja auch Indien und China diesbezüglich schon als Befürworter geoutet hatten.

Ich persönlich halte das für reichlich scheinheilig und nur für einen plumpen Versuch dieser Länder, "für lau" an DIE Schlüsseltechnologie zur Entwicklung neuer Medikamente ( mRNA) zu kommen. Ich bin absolut gegen derartige Freigaben.

Die USA haben impfstofftechnisch bislang nur an sich gedacht/nichts exportiert/ 30 Millionen auf Verdacht gekaufte und bei ihnen noch gar nicht zugelassene/nicht eingesetzte Impfdosen "AstraZeneca" lieber eine Zeitlang nutzlos gebunkert als sie den händeringend darum bittenden Nachbarn Mexiko und Kanada zu überlassen.

Zudem würde eine solche Freigabe in absehbarer Zeit auch gar nichts bringen, weil zur Herstellung derartiger Impfstoffe eine ausgeklügelte Infrastruktur erforderlich ist, die die bedürftigen Länder im Regelfall gar nicht haben und auch in absehbarer Zeit nicht haben werden.

Die Befürworter der Freigabe sollen ihren plötzlich erwachten Altruismus lieber durch Bereitstellung finanzieller Mittel für Covax ausleben......
40 Millionen Impfdosen auf Verdacht bunkern find ich auch irre.
Weitergeben nach Mexiko wäre eine schöne Geste von Biden, nur das weiß
er vielleicht noch nicht das dies seinem Image gut tun würde.
Es nützt ja nichts wenn die reichen Länder alle geimpft sind und die ärmeren Länder
nicht. Wenn noch weitere Mutationen kommen, nützt auch unser Impfstoff niemanden mehr.
Besser wäre es gar nichts zu bunkern sondern weitergeben und das so schnell wir möglich.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 14:53 Uhr
Man sollte beachten. Wenn Forschung und Mühe Nichts mehr einbringen sollte, macht Keiner mehr etwas. OK. a paar Idealisten vielleicht scho. Aber, ob die das Know how hätten? No se.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 15:03 Uhr
costajoe (@costajoe) hat geschrieben:
Man sollte beachten. Wenn Forschung und Mühe Nichts mehr einbringen sollte, macht Keiner mehr etwas. OK. a paar Idealisten vielleicht scho. Aber, ob die das Know how hätten? No se.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 15:09 Uhr
Das ist in Ordnung. Das geht von dieser Firma aus. Daumen. Generell den Patentschutz zu verflüssigen finde ich, s. Post, 14.53 eher kontraproduktiv.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


surfrenntiger

Forenbeiträge: 22623


Nach oben
08.05.2021 15:59 Uhr
Moderna hat schon letztes Jahr angekündigt, auf die Patentdurchsetzung zunächst zu verzichten. Laut Spiegel ist die Lieferkette so kompliziert, daß nur EU oder USA das autark können. Und das Patent ist kein Kochrezept. Die Fertigung ist viel komplizierter als bei den HIV-Medikamenten.

loge

Forenbeiträge: 9496


Nach oben
08.05.2021 16:24 Uhr
Bei einer weltweit grassierenden und recht leidvollen Pandemie sollte die erste Prämisse "solidarisch und flächendeckend helfen" sein und nicht "Profit auf Teufel komm raus".
Gewinne generieren ist ok, notwendig und geboten ... aber mit Maß und Ziel. Momentan gehts noch um Größeres.

(Und deshalb find ich es auch extrem übel, wenn eine Protagonistin mit (zumindest bei den Älteren in BY) allzu bekanntem Namen mal gschwind 50Mio einsteckt für die Vermittlung von Masken & Co).

w y r i w y g ...


Achim.

Forenbeiträge: 5232


Nach oben
08.05.2021 18:35 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
Bei einer weltweit grassierenden und recht leidvollen Pandemie sollte die erste Prämisse "solidarisch und flächendeckend helfen" sein und nicht "Profit auf Teufel komm raus".
......
Grundsätzlich ja.

Aber wie man am bisherigen Verhalten gerade der Amerikaner (und Engländer) in der Pandemie sehen konnte, ist alle Theorie grau.

Und es ist nicht einzusehen, warum sich Firmen nach jahrzehntelanger Arbeit jetzt die Butter vom Brot nehmen lassen sollten. Wenn die Firma sich selbst dazu entscheidet, ist das ok und honorig.

Aber nicht par ordre de Mufti. Und schon gar nicht auf Befehl von Egoisten wie den Amis oder potentiellen Verursachern des ganzen Schlamassels wie den Chinesen.....

costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 18:38 Uhr
Mei, Achim, dies hast Du schön ausgedrückt. Yep.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 18:47 Uhr
Achim. (@achim.) hat geschrieben:
Grundsätzlich ja.

Aber wie man am bisherigen Verhalten gerade der Amerikaner (und Engländer) in der Pandemie sehen konnte, ist alle Theorie grau.

Und es ist nicht einzusehen, warum sich Firmen nach jahrzehntelanger Arbeit jetzt die Butter vom Brot nehmen lassen sollten. Wenn die Firma sich selbst dazu entscheidet, ist das ok und honorig.

Aber nicht par ordre de Mufti. Und schon gar nicht auf Befehl von Egoisten wie den Amis oder potentiellen Verursachern des ganzen Schlamassels wie den Chinesen.....
Zu deinem letzten Absatz hoffe ich, das bei einer nächsten Pandemie das betroffene
Land in dem es ausbricht alles offen legt und sofort die nötigen Maßnahmen ergreift.
Das ist in China leider nicht passiert, denn da geht es nicht um Politik, sondern
um Menschenleben. Die Politik sollte man da außen vor lassen.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 18:50 Uhr
Zusatz. Dein "par odri de Mufti" finde ich genial. Hatte als Jugendlicher immer ein Vokabelheft mit Fremdwörter.n Irgendwie musste man ja damals den Spiegel als 18-24 jähriger einigermaßen verstehen. Ich schaffte es damals zu 90%. Aber des Muftizeugs ist genial und werde es zukünftig, sinnbringend einsetzen. Lol. Daumen.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


Feueropal

Forenbeiträge: 53018


Nach oben
08.05.2021 19:05 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Biontec verzichtet auf den Patentschutz vorübergehend. Eigentlich ganz gut was die machen.
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/debatte-um-corona-impfstoffe-biontech-verzichtet-vor%C3%BCbergehend-auf-patentschutz/ar-BB1gvehr?ocid=msedgntp
Im Radio kam grad, dass sie das nicht machen, aber den Aufbau der Produktion in den Ländern unterstützen

Im Grund genommen hob i nix zum sogn
🎣
https://www.youtube.com/watch?v=1o3_Wz78Q9Y: Ma'mma so, hamma kein Stress


julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 19:21 Uhr
Feueropal (@feueropal) hat geschrieben:
Im Radio kam grad, dass sie das nicht machen, aber den Aufbau der Produktion in den Ländern unterstützen
Das ist immerhin etwas. Wichtig wäre schon das alle zu Impfstoff kämen,
damit nicht so viele Mutationen entstehen.
Gegen die Indische Mutation soll ja der derzeitige Impfstoff schon gar nicht mehr helfen
hab ich gehört.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 20:54 Uhr
Es wäre schön, wenn ihr nicht alles hier schreiben würdet, was ihr hört. Sonst glauben dies naive Leuchterl. Ich höre und weiss sehr viel und schreibe es hier auch nicht. Ausser, Ich habe es in der Zeitung gelesen. Dann ist es Fakt. Daumen. Smile.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.

Michael



Nach oben
08.05.2021 21:09 Uhr
Wer hat den das alles finanziert, das die Firmen Patente bekommen. Die Regierungen, also Mitspracherecht,

Deife

Forenbeiträge: 11620


Nach oben
08.05.2021 21:34 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
Wer hat den das alles finanziert, das die Firmen Patente bekommen. Die Regierungen, also Mitspracherecht,
Mitspracherecht ist aber nicht gleich Entscheidungungsobrigkeit. die Firmen haben auch etliches an Geld investiert und haben m.E. auch einen finanziellen Ausgleich verdient. Sonst wird sich in Zukunft jeder einen Dreck darum scheren, wieviele Menschen daran krepieren.

Deife

Forenbeiträge: 11620


Nach oben
08.05.2021 21:36 Uhr
costajoe (@costajoe) hat geschrieben:
Es wäre schön, wenn ihr nicht alles hier schreiben würdet, was ihr hört. Sonst glauben dies naive Leuchterl. Ich höre und weiss sehr viel und schreibe es hier auch nicht. Ausser, Ich habe es in der Zeitung gelesen. Dann ist es Fakt. Daumen. Smile.
für die zwei ersten Sätze!

costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 21:50 Uhr
Soso, den dritten Satz traust Mir nicht zu. Lol.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.

Michael



Nach oben
08.05.2021 21:54 Uhr
Deife (@deife) hat geschrieben:
Mitspracherecht ist aber nicht gleich Entscheidungungsobrigkeit. die Firmen haben auch etliches an Geld investiert und haben m.E. auch einen finanziellen Ausgleich verdient. Sonst wird sich in Zukunft jeder einen Dreck darum scheren, wieviele Menschen daran krepieren.
Biontech Pfizer hat als erstes auch 54 euro pro Impfdosis aufgerufen. Jetzt sind es ca. 12. So brav sind die jetzt auch wieder nicht.

Schmoemi

Forenbeiträge: 97878


Nach oben
08.05.2021 22:06 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
Wer hat den das alles finanziert, das die Firmen Patente bekommen. Die Regierungen, also Mitspracherecht,
Ein Patent beantragen kostet Geld, das kriegt man ja nicht einfach so wie z.B. das Urheberrecht...

Es kommt dann eh wie es kommt, und was nicht kommt braucht's auch nicht. (Martin Frank)


Deife

Forenbeiträge: 11620


Nach oben
08.05.2021 22:17 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
Biontech Pfizer hat als erstes auch 54 euro pro Impfdosis aufgerufen. Jetzt sind es ca. 12. So brav sind die jetzt auch wieder nicht.
Die Stückzahl bestimmt den Preis. Und dass sie brav sind ist ja auch ihre Aufgabe. Sie sollen Ergebnisse liefern!

julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 22:57 Uhr
costajoe (@costajoe) hat geschrieben:
Es wäre schön, wenn ihr nicht alles hier schreiben würdet, was ihr hört. Sonst glauben dies naive Leuchterl. Ich höre und weiss sehr viel und schreibe es hier auch nicht. Ausser, Ich habe es in der Zeitung gelesen. Dann ist es Fakt. Daumen. Smile.
Ich hab das in einer Fernsehreportage gehört und gesehen von einem
Virologen. Der wird es wohl wissen oder nicht?

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


costajoe

Forenbeiträge: 11130


Nach oben
08.05.2021 23:02 Uhr
Julia, wenn das ein Virologe im Fernsehen sagt stimmt es bestimmt. Also, entschuldige meinen inkompetenten Beitrag.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.


Deife

Forenbeiträge: 11620


Nach oben
08.05.2021 23:06 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ich hab das in einer Fernsehreportage gehört und gesehen von einem
Virologen. Der wird es wohl wissen oder nicht?
Nachdem was ich so gehört hab, weiss jeder Virologe was anderes, oder nicht?

julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 23:15 Uhr
Deife (@deife) hat geschrieben:
Nachdem was ich so gehört hab, weiss jeder Virologe was anderes, oder nicht?
Das mag sein, Ich kann nur das schreiben was ich auch in den Nachrichten und Reportagen
sehe und höre. Jeder kann sich selber darüber Gedanken machen ob man es glaubt
oder nicht. Ich kann mir das schon vorstellen. Es gibt ja schon die Englische und die
Brasilianische Mutante. Das Virus mutiert halt und kann gefährlicher werden sodass
der Impfstoff nicht mehr wirkt. In Indien sterben die Leute wie die Fliegen so schlimm
und täglich 400.000 neue Infektionen da können sehr schnell neue Mutanten entstehen.
Darum wäre es wichtig den Impfstoff so schnell wie möglich in ärmere Länder
auch zu verteilen und nicht zu Bunkern.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


Deife

Forenbeiträge: 11620


Nach oben
08.05.2021 23:36 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Das mag sein, Ich kann nur das schreiben was ich auch in den Nachrichten und Reportagen
sehe und höre. Jeder kann sich selber darüber Gedanken machen ob man es glaubt
oder nicht. Ich kann mir das schon vorstellen. Es gibt ja schon die Englische und die
Brasilianische Mutante. Das Virus mutiert halt und kann gefährlicher werden sodass
der Impfstoff nicht mehr wirkt. In Indien sterben die Leute wie die Fliegen so schlimm
und täglich 400.000 neue Infektionen da können sehr schnell neue Mutanten entstehen.
Darum wäre es wichtig den Impfstoff so schnell wie möglich in ärmere Länder
auch zu verteilen und nicht zu Bunkern.
Du kannst ja noch den Namen deines Märchenonkels (=Virologen) benennen!
Fakt ist, dass Geimpfte und Genesene (6 Monate)
bei der Freistellung zur Coronaverordnung gleichgestellt sind! Da ich den Shice schon zwemal hatte, bete ich darum nochmal infiziert zu werden. Ist mir auch egal mit was für einer Variante!
Seit ein paar Monaten hör ich auch geflissentlich weg, wenn mir Politiker oder Virologen etwas über Corona erzählen wollen. Denn eins haben sie mit mir gemeinsam: Sie wissen nichts wirklich!
Und auf ihre Spekulationen und Vermutungen, kann und, jawohl ich darf das sogar, getrost verzichten!

julia10

Forenbeiträge: 3983


Nach oben
08.05.2021 23:42 Uhr
Deife (@deife) hat geschrieben:
Du kannst ja noch den Namen deines Märchenonkels (=Virologen) benennen!
Fakt ist, dass Geimpfte und Genesene (6 Monate)
bei der Freistellung zur Coronaverordnung gleichgestellt sind! Da ich den Shice schon zwemal hatte, bete ich darum nochmal infiziert zu werden. Ist mir auch egal mit was für einer Variante!
Seit ein paar Monaten hör ich auch geflissentlich weg, wenn mir Politiker oder Virologen etwas über Corona erzählen wollen. Denn eins haben sie mit mir gemeinsam: Sie wissen nichts wirklich!
Und auf ihre Spekulationen und Vermutungen, kann und, jawohl ich darf das sogar, getrost verzichten!
Ich denke so und meine so.
Du meinst und denkst halt anders.
Auch in Ordnung. Jeder wie er meint. Hab ich in meinem Beitrag ja geschrieben.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


GaaanzRuhig

Forenbeiträge: 8238


Nach oben
09.05.2021 01:04 Uhr
Deife (@deife) hat geschrieben:
Du kannst ja noch den Namen deines Märchenonkels (=Virologen) benennen!
Fakt ist, dass Geimpfte und Genesene (6 Monate)
bei der Freistellung zur Coronaverordnung gleichgestellt sind! Da ich den Shice schon zwemal hatte, bete ich darum nochmal infiziert zu werden. Ist mir auch egal mit was für einer Variante!
Seit ein paar Monaten hör ich auch geflissentlich weg, wenn mir Politiker oder Virologen etwas über Corona erzählen wollen. Denn eins haben sie mit mir gemeinsam: Sie wissen nichts wirklich!
Und auf ihre Spekulationen und Vermutungen, kann und, jawohl ich darf das sogar, getrost verzichten!
Recht hast! Ich hatte auch schon einen Herzkasperl und arbeite jetzt als Cardiologe! 👍

Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp! (Rosl Mayr)


secondsingle

Forenbeiträge: 340


Nach oben
09.05.2021 10:17 Uhr
Hier noch eine andere Betrachtungsweise:
Die Forderung nach der Impfstoffpatentfreigabe steht im direkten Zusammenhang mit dem Verfalldatum so einiger Spekulationen im Derivatebereich der Hersteller, hier Biontech und Moderna.
Es galt den Preis der Aktien am Donnerstag letzter Woche in den Keller zu treiben und am Freitag war Verfallstag.
Ab Montag dürften die Aktien dann wieder steigen und die Diskussion in der Öffentlichkeit wieder abflauen.

Gäbe man solchen Forderungen nach Patentfreigabe nach, wäre geistiges Eigentum keines mehr. Sondern jeder würde alles kopieren und damit Geld machen wollen. Dies ist weder sicher noch dienlich. Es könnten dabei Produkte entstehen, die weitaus gefährlicher als der Corona heute sind.

Auch wurden die Patente über Steuergelder finanziert und somit muss erstmal der Anteil Steuergelder gedeckt werden bevor man einem Land vorschreiben kann diese Patente freizugeben.

Um die Pandemie einzudämmen müssen die Produktionsstätten rasch geschaffen werden. Dazu ist aber nicht notwendig die Patente freizugeben, sondern es reicht voll und ganz die Patente zu lizensieren. Daraus erwirtschaftetes Kapital ist dann als erstes den Anteilseignern, und das ist hier auch der Staat jeweils, zurückzuzahlen. Danach kann man als Firma selbst entscheiden ob man das Patent frei gibt oder verkauft oder lizenziert etc.
Um ärmeren Ländern zu helfen, kann man das durch Spenden von Produktion tun. Dazu bedarf es keiner Patentfreigabe. Das passiert auch bereits. Beispiel Ägypten! Hier spendete Russland und USA gleichermaßen.
Fall Indien: Indien ist der Welt größte Pharmaproduktionsstätte. Hier wird alles an Grundstoffen für Medikamente jeglicher Art gefertigt. Es ist also ein leichtes hier Lizenzen zu vergeben und im Land zu fertigen. Das sollte das Interesse auf beiden Seiten sein. Hier eine Finanzspritze der reichen Länder zu machen in Form von zielgerichtetem Investment auf Basis des Schuldenerlasses wäre sinnvoll.
Denn solange die ärmeren Länder andererseits bei den reicheren Ländern Waffen kaufen verbietet sich jegliche Hilfe die nicht zweckgebunden und mit Auflagen belegt ist. Ich hoffe darauf wenigstens.

Das Herz hat seine Gründe,
die der Verstand nicht kennt.

Blaise Pascal


ReinhardMuc

Forenbeiträge: 1531


Nach oben
09.05.2021 10:28 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
Wer hat den das alles finanziert, das die Firmen Patente bekommen. Die Regierungen, also Mitspracherecht,
👍
seh ich auch so
man muss die Patente nicht aussetzen, aber es wäre sinnvoll so schnell wie möglich überall auf der Welt Kapazitäten zu schaffen und den armen Ländern massiv finanziell unter die Arme greifen. Konzerne sollte mit den 3. Welt Ländern in der Phase kein Profit machen dürfen..

Leben ohne Musik und Motorrad geht, ist aber sinnlos




Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Skat spielen im Münchner Norden
Verabreden zu zweit Mozart Requiem live 11.7.
Support your locals Laim: nebenan & unverpackt
Sportforum Chiemgau MTB
Liebe und Partnerschaft vegan lebende männer
Das Münchner Singles Forum Erstes Kennenlernen
Single mit Kind NRW-Kinder Ferien Griechenland Segeltörn
Kultur x-Post: Arena di Verona
Philosophie & Poesie tägliche aphorisme
Rezensionen Mutprobe
Plauderecke Assoziationskette
Anregungen & Kritik Anzeige des Beziehungsstatus
Wohnen in München Mietangebot - LA-ndhaus für 4-6 Parteien
Flohmarkt Biete Rotes Kajak aus Fiberglas
Flohmarkt Suche Alte Fliesen
Reisen NRW Kinder ?
Fussball-Forum Die Holländer.....
Neu in München Zahnartzt
Hobby & Freizeit Suche Handwerker