10 monate für metzelder

Forum » Diskussionen » 10 monate für metzelder


Autor Beitragzurück 1 2 3 4 5 weiter
zurück 1 2 3 4 5 weiter

wienun

Forenbeiträge: 18015


Nach oben
30.04.2021 14:57 Uhr
pola26 (@pola26) hat geschrieben:
...
Allein im Falle von Metzelder ist eine Möglichkeit vertan,für ein deutlich höheres Strafmaß zu entscheiden,eben genau wegen der Prominenz ,und einer damit einher gehender Signalwirkung nach Aussen.

....
Du möchtest also einem Menschen wegen seiner Prominenz ein höheres Strafmaß zukommen lassen, als jedwedem Anderen für die gleiche Tat ?
Wegen seiner Prominenz ? Wegen der Aussenwirkung ?
Ernsthaft ?

Keep calm and press yellow

Und keine Angst, ich bin ein ganz Lieber.

Und Winter ist was für die Anderen.

Michael



Nach oben
30.04.2021 15:00 Uhr
BILD Zeitung, lebenslag für die Kinder, Freispruch für Metzelder.
die Ave



Nach oben
30.04.2021 15:02 Uhr
Es fällt schwer, sehr schwer, bei solchen Berichten die Opferseite wirklich wahrzunehmen, das verstehe ich.
Schalte möglichst immer weg, wenn ich kann, weil ich eben nicht einfach neutral zuhören kann ...

Aber das, was da durch solche Veröffentlichungen klar wird, ist keine Phantasie, sondern das sind Fakten.

Im Falle Metzelder ist die Rede von Videos, die Missbrauch, auch Vergewaltigung von Minderjährigen zeigen.
Auch von unter 10 jährigen.

Also bleibe cool und sachlich mit dem Täter, wer dazu in der Lage ist (eine wertvolle Eigenschaft sicherlich),
wer mit den Opfern fühlt reagiert eben weniger neutral.

wienun

Forenbeiträge: 18015


Nach oben
30.04.2021 15:39 Uhr
Michael (@michael111) hat geschrieben:
BILD Zeitung, lebenslag für die Kinder, Freispruch für Metzelder.
Lieber Michael, manchmal versteh ich deine Posts nicht.

Nein, ich muss korrigieren, oftmals versteh ich sie nicht.

Und dieser, der oben zitierte, den verabscheue ich.

Keep calm and press yellow

Und keine Angst, ich bin ein ganz Lieber.

Und Winter ist was für die Anderen.


katimuc

Forenbeiträge: 13707


Nach oben
30.04.2021 16:33 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Ja gut, hast du jetzt endlich auch verstanden, *das es Unterschiede
im Rechtsystem gibt*, das ich nicht für in Ordnung finde.
Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich unabhängig von Status.
So sollte es sein. Ist es aber nicht.
deine Behauptungen werden nicht wahrer wenn du sie zig-fach wiederholst.

Es wäre langsam mal an der Zeit, dass du für deine, in meinen Augen bodenlose, Behauptung, dass unsere Rechtssystem und die Richter, nicht unabhängig sind, mal einen klaren, eindeutigen Nachweis anbringen würdest.

Das Urteile in deiner persönlichen Einschätzung nicht gerecht sind - das ist ok, aber deine Argumentation "warum" ist hanebüchen. Wenn es dir nun schon derart viele Leute hier geschrieben haben - vllt doch mal drüber nachdenken, dass nicht alls falsch liegen mit ihrer Sicht zu deiner Einstellung

Es mag ja bequem sein mit so derart klaren Feindbildern zu leben - man muß sich nicht die jeweilige Realität und Sachlage anschauen sondern hat immer den Schuldigen parat.
Wenn man ernst genommen werden will ist dieses Vorgehen, das stetige runterbeten der immergleichen, stereotypen Feindbilder, allerdings kontraproduktiv.

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


katimuc

Forenbeiträge: 13707


Nach oben
30.04.2021 16:36 Uhr
Feueropal (@feueropal) hat geschrieben:
Ich bin ganz Deiner Ansicht, bezogen auf das Strafrecht in diesen Fällen - Kindesmissbrauch jeglicher Art und sexuelle Gewalt gegen Frauen ist immer noch ein Kavaliersdelikt.
das ist der eigentliche Punkt - das das Strafmass für jegliche Art Kindesmissbrauch sowie das Besitzen und Verbreiten von Kinderpornografischen Dokumenten, zu niedrig ist.

Daraus aber ein "das Rechtssystem und die Gerichte urteilen nicht unabhängig von der Person" zu machen schlichtweg falsch.

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


katimuc

Forenbeiträge: 13707


Nach oben
30.04.2021 16:41 Uhr
katimuc (@katimuc) hat geschrieben:
...
Mich würde interessieren ob du genauso denken würdest, wenn ein dir nahestehender Mensch der Täter wäre, ob er dann bei dir auch nach Verbüßen seiner Strafe für immer unten durch wäre ohne Chance jemals wieder als ganz normales Mitglied der Gesellschaft leben zu können.
@Julia: du konterst auf so ziemlich alle Antworten an dich - nur diese konkrete Frage von mir an dich von Seite 1 ist dir irgendwie durchgerutscht.

Sie würde mich allerdings wirklich interessieren, wie du bei Tätern im eigenen Umfeld denken würdest. Und das nicht nur auf Kinderpronographie bezogen sondern ganz allgemein (du hattest ja dein Lieblingsbeispiel Hoeness davor auch wieder angebracht)

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


lazy

Forenbeiträge: 22420


Nach oben
30.04.2021 16:42 Uhr
FireFox (@thefirefox) hat geschrieben:
Himmel, Feueropal.. geht DAS wieder los? Nur DU hast den Durchblick, die richtige Sichtweise und die korrekten Emotionen?

Diese Rolle als Anwältin für alle Schwachen nimmst Du gerne ein, nicht wahr?

Das kommt so automatisch, als ob Du diese Themen ebenso missbrauchst um in Deine innere Jeanne d'Arc - Rolle zu schlüpfen.

Lass das bitte
tja... so ist Sie unsere Feueropal... und egal wie oft Sie auch schon falsch lag... Ihren Enthusiasmus scheint es nicht zu trüben.

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.
(George Bernard Shaw)


loge

Forenbeiträge: 9676


Nach oben
30.04.2021 16:43 Uhr
Frage ans geschätzte Plenum. Hier habe ich lernen dürfen, dass die verordnete Strafe für M. zu niedrig, nicht angemessen und - sogar - nicht gesund sei.
Also, mal Butter bei die Fische ... welches Straßmaß haltet Ihr für hoch genug, angemessen und gesund?

Bedacht werden kann (und sollte) dabei, dass M (wie es bereits eingebracht wurde) nicht vorbestraft ist, Ersttäter in der Sache und glaubhaft reuig ist.

w y r i w y g ...


lazy

Forenbeiträge: 22420


Nach oben
30.04.2021 16:48 Uhr
@all: mir ist schon klar, daß das verbreiten von Videos mit Kindesmissbrauch irgendwo der Anfang ist und solange solche Videos im Umlauf sind, werden potenzielle Täter getriggert und werden irgendwann dann vielleicht doch zu Tätern... ergo sollte man das zumindest erschweren... auch wenn ich befürchte, daß man es nicht ganz ausmerzen können wird.

Mich stört nur an der aktuellen Diskussion, daß der Ton und auch die Formulierungen so gewählt werden, als hätte der Metzelder ein oder mehrere Kinder missbraucht. Ich habe das Ganze nicht verfolgt, aber solange er die Videos nicht gedreht hat oder sie an Kinder geschickt hat oder mit Kindern in Kontakt war... seh ich das noch etwas entspannter... es scheint Ihn irgendwo eben sexuellen zu triggern... wenn er es mit erwachsenen Frauen teilt.

Ich kenn die Inhalte der Videos nicht... will es auch gar nicht wissen... es ist so oder so eine schlimme Sache. Aber für mich gibt es doch noch einen Unterschied zwischen dem tatsächlichen Missbrauch eines Kindes und dem teilen eines ekelhaften Videos mit einer Erwachsenen Frau.

Nur so als Einwurf in die Diskussion...

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.
(George Bernard Shaw)


lazy

Forenbeiträge: 22420


Nach oben
30.04.2021 16:50 Uhr
@Loge und Shrek: wenn es um den tatsächlichen Missbrauch von Kindern geht... da geht es mir ähnlich wie der Ave... früher hätte ich die Kerle 30-40 Tage gefoltert bis ich Sie abkratzen hätte lassen (jedenfalls der Impuls ging in die Richtung)... oder gleich ins Bergwerk gesteckt bis zum Tod (wo bleibt die gute alte Antike)... aber... vielleicht gibt es ja die Hoffnung das man leichte und mittelschwere Fälle kurieren kann - wäre schön. Ich möchte nicht wissen, welche persönliche Hölle die Opfer durchmachen - wahrscheinlich ein Leben lang.

Und wenn mein eigener Bruder Täter wäre... den Impuls Ihn zu foltern und zu töten... wäre da... bei Kindern kommt auch bei mir der Beschützerinstinkt stark durch.

Nur bin ich inzwischen ein kultivierterer Barbar... und hoffe auf Besserung unseres Rechtssystems, unserer meist inkompetenten Tätertherapeuten und das es selbst für die schlimmsten unter uns noch Hoffnung auf Besserung gibt.

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.
(George Bernard Shaw)

Michael



Nach oben
30.04.2021 17:32 Uhr
Metzelder ist mit einem blauen Auge davongekommen. Und ein Normalbütger kann sich wohl nur einen Anwalt leisten
die Ave



Nach oben
30.04.2021 17:42 Uhr
katimuc (@katimuc) hat geschrieben:
@Julia: du konterst auf so ziemlich alle Antworten an dich - nur diese konkrete Frage von mir an dich von Seite 1 ist dir irgendwie durchgerutscht.

Sie würde mich allerdings wirklich interessieren, wie du bei Tätern im eigenen Umfeld denken würdest. Und das nicht nur auf Kinderpronographie bezogen sondern ganz allgemein (du hattest ja dein Lieblingsbeispiel Hoeness davor auch wieder angebracht)
Falls dich meine Antwort auf deine Frage an Julia interessiert:

Ich reagiere im privaten Umfeld genau so, wie ich hier reagiere.
Es gab eine Situation, die meinen Verdacht weckte, ich sprach den von mir verdächtigten Verwandten darauf an. In deutlichen Worten.
Mein Verdacht bestätigte sich zum Glück nicht. Würde ich erfahren, also wissen, dass etwas in der Richtung vor sich geht, würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um das Kind zu schützen und den Täter der Justiz zuzuführen.
Jede Art von Freund, jede Art von Verwandtem, da kannst du dir sicher sein.

Ein Lebensabschnittsgefährte meiner Vergangenheit, zu Zeiten der Anfänge allgemeiner www-Verfügbarkeit, geriet in meinen Verdacht, nach Kinderpornografie auf dem Computer zu suchen (Autovervollständigung).

Mit ihm sprach ich, wie ich hier schreibe. Hätte er es zugegeben oder ich einen Beweis gefunden, wäre das ein Trennungsgrund gewesen in einer Beziehung, die immerhin 10 Jahre gut war.
Aber er bekam eine Erklärung, die ich gelten lassen konnte - und meine Gewissheit, dass er ab da ganz sicher wusste, was ich davon halte.

Natürlich würde ich nicht Selbstjustiz üben, mein Vertrauen in unser System ist so lala, aber nicht bei Null.

Das richtige Strafmaß hat Metzelder m. M. n. erhalten, ich hoffe wie gesagt, dass er therapierbar ist.
Das Strafmaß für aktive Täter und für diejenigen, die solche Bilder und Filme verbreiten, um sich daran zu bereichern, kann imho nicht hoch genug sein. Das gehört nachjustiert.


loge

Forenbeiträge: 9676


Nach oben
30.04.2021 17:48 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
...
Das Strafmaß für aktive Täter und für diejenigen, die solche Bilder und Filme verbreiten, um sich daran zu bereichern, kann imho nicht hoch genug sein. Das gehört nachjustiert.
Was ist Deiner Meinung nach "kann nicht hoch genug sein"? Sind es die zehn Monate (m. B.), die gegeben wurden oder die zehn Jahre (o. B.), die im EP gefordert wurde? Lebenslänglich? Hausarrest oder wegsperren?
Was bzw wieviel ist "hoch genug" für Dich?

w y r i w y g ...

die Ave



Nach oben
30.04.2021 17:58 Uhr
Das Grundmaß 2 bis 5 Jahre, anschließend lebenslange Bewährung und lebenslange Therapie als Urteil.
Bei Bruch der Bewährungsauflagen, hm..., ja. 10 Jahre geschlossene. Nicht Gefängnis sondern psychiatrische Einrichtung mit anschließender Beurteilung vor Freilassung.
Dann weiterhin Bewährung und Therapie, wie gesagt - lebenslang.
Jo, so fühlt sich das grad richtig an für mich, die ich noch nie persönlich betroffen war.

Einem ehemaligen Täter würde ich persönlich vermutlich vertrauen können (hätte ich keinen Bezug zum Opfer, nehme ich an), wenn ... da gibt es einige Punkte, aufgrund derer ich relativiere. Individuelle Punkte.


katimuc

Forenbeiträge: 13707


Nach oben
30.04.2021 18:06 Uhr
lebenslange Therapie widerspricht aber mE komplett dem Thereapiegedanken denn es bedeutet letztendlich, dass derjenige nicht therapierbar ist weil von vorne herein feststeht, dass kein Therapieerfolg = Ende der Therapie erreicht werden kann.

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch

die Ave



Nach oben
30.04.2021 18:09 Uhr
Mag sein. Dann könnte das Therapieziel aber leicht umformuliert werden in: Begleitung in allen Lebensphasen.

ReinhardMuc

Forenbeiträge: 1649


Nach oben
30.04.2021 18:10 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Das Grundmaß 2 bis 5 Jahre, anschließend lebenslange Bewährung und lebenslange Therapie als Urteil.
Bei Bruch der Bewährungsauflagen, hm..., ja. 10 Jahre geschlossene. Nicht Gefängnis sondern psychiatrische Einrichtung mit anschließender Beurteilung vor Freilassung.
Dann weiterhin Bewährung und Therapie, wie gesagt - lebenslang.
Jo, so fühlt sich das grad richtig an für mich, die ich noch nie persönlich betroffen war.

Einem ehemaligen Täter würde ich persönlich vermutlich vertrauen können (hätte ich keinen Bezug zum Opfer, nehme ich an), wenn ... da gibt es einige Punkte, aufgrund derer ich relativiere. Individuelle Punkte.
sprichst du über die Täter (also über die Kindervergewaltiger) oder über diejenigen die es angesehen haben und möglicherweise geteilt.
Metzelder war kein Täter sonder an Anschauer, ich seh da schon einen Unterschied

Leben ohne Musik und Motorrad geht, ist aber sinnlos

die Ave



Nach oben
30.04.2021 18:12 Uhr
Lieber Reinhard, ich habe es schon zwei Mal formuliert:

Die Vergewaltiger/Missbraucher und diejenigen, die Bildmaterial verbreiten, um sich zu bereichern.
Von denen spreche ich.

julia10

Forenbeiträge: 4032


Nach oben
30.04.2021 18:18 Uhr
loge (@loge) hat geschrieben:
Frage ans geschätzte Plenum. Hier habe ich lernen dürfen, dass die verordnete Strafe für M. zu niedrig, nicht angemessen und - sogar - nicht gesund sei.
Also, mal Butter bei die Fische ... welches Straßmaß haltet Ihr für hoch genug, angemessen und gesund?

Bedacht werden kann (und sollte) dabei, dass M (wie es bereits eingebracht wurde) nicht vorbestraft ist, Ersttäter in der Sache und glaubhaft reuig ist.
Alleine fürs weiter verschicken der Bilder hätte er mindestens einen oder zwei Monate
das Gefängnis von innen sehen sollen der Rest auf Bewährung.
Damit er weiß wie es dort ist, falls er nochmal auf die Idee kommen sollte.
Ist auch wieder nur meine Meinung.

Was nützt eine schöne Schale, wenn der Kern verdorben oder hohl ist.


katimuc

Forenbeiträge: 13707


Nach oben
30.04.2021 18:41 Uhr
ReinhardMuc (@reinhardmuc) hat geschrieben:
sprichst du über die Täter (also über die Kindervergewaltiger) oder über diejenigen die es angesehen haben und möglicherweise geteilt.
Metzelder war kein Täter sonder an Anschauer, ich seh da schon einen Unterschied
danke - dieser Unterschied geht, gefühlt, irgendwie unter.
Auch wenn es zum anschauen natürlich immer irgendwo Täter udn Opfer geben muß, die die Bilder erstellen

„In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen“ (Loriot)
Ich habe nicht das Bedürfnis sympathisch zu wirken. Ich bin lieber authentisch


costajoe

Forenbeiträge: 11385


Nach oben
30.04.2021 18:44 Uhr
Sehr, sehr sensibles Thema. Bei anderen Kulturen gibt es Kinderhochzeiten, so ab 11 Jahren. Laden wir im grossen Stil hier, nach D ein. Mmmhhhhh. In anderen Ländern sind Gesetze dahingehend flexibel. Dies nur zur geneigten Kenntnisnahme.Die Grünen hatten da auch mal irrige Vorstösse, soweit sich informierte User noch erinnern können.
Fakt, bei uns wird das sanktioniert. Und das ist gut so. Es wird auch unterschieden, zwischen aktiven tun und Betrachten und Verbreiten. Da hat wohl jeder hier eine unterschiedliche Meinung dazu. Quasi ein Aktiv, Aktiver gegen einen Passiv, Aktiven. Den Opfern ist es egal. Das Verbreiten kann in manchen Fällen noch mehr weh tun. Auf jeden Fall, in unseren Kulturkreis absolutes, krankhaftes Fehlverhalten. Wie bestraft man sowas? Nur Meine persönliche Meinung, ich wäre eindeutig für mehr Strafe. Jedoch weit weg von Vernichten einer Person (noch Kranker) und Schwanz ab. Insgesamt ein Emotionales und sehr schwieriges Thema für Alle. Die Opfer tun Mir sehr leid. Deswegen wäre Opfernachsorge im allgemeinen grossen Stil sehr förderungswürdig und angebracht.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.

die Ave



Nach oben
30.04.2021 18:47 Uhr
costajoe (@costajoe) hat geschrieben:
...Auf jeden Fall, in unseren Kulturkreis absolutes, krankhaftes Fehlverhalten...
Egal wo.
Uns unterscheidet nur, wie wichtig die Unversehrtheit von Seele und Körper der Kinder (und Frauen, aber anderes Thema) genommen wird.

Krank ist Missbrauch immer.

ReinhardMuc

Forenbeiträge: 1649


Nach oben
30.04.2021 18:49 Uhr
julia10 (@julia10) hat geschrieben:
Alleine fürs weiter verschicken der Bilder hätte er mindestens einen oder zwei Monate
das Gefängnis von innen sehen sollen der Rest auf Bewährung.
Damit er weiß wie es dort ist, falls er nochmal auf die Idee kommen sollte.
Ist auch wieder nur meine Meinung.
es gibt teils auch auf Totschlag Bewährung, abzuwiegen wer wann was muss ist die Aufgabe der Richter, wenn die Staatsanwaltschaft mit dem Urteil nicht zufrieden ist, dann geht sie in Berufung (und Staatsanwälte sind tendenziell eher an härteren Urteilen interessiert)

Da müsste man die gesamte Strafprozessordnung verschärfen und wir kommen dann in Richtung USA Urteile.. ich würde das nicht unbedingt wollen, auch wenn manchmal Urteile nicht einsichtig erscheinen. Aber, ich bin halt Laie.. das kommt erschwerend hinzu. und ich war auch nicht beim Prozess und kenn von daher nur Schlagzeilen, wie die meisten von uns vermutlich.

Das deutsche Strafrecht ist nicht auf "Damit er weiß wie es dort ist, falls er nochmal auf die Idee kommen sollte." aufgebaut..

Leben ohne Musik und Motorrad geht, ist aber sinnlos


ReinhardMuc

Forenbeiträge: 1649


Nach oben
30.04.2021 18:52 Uhr
die Ave (@schattenwolf) hat geschrieben:
Lieber Reinhard, ich habe es schon zwei Mal formuliert:

Die Vergewaltiger/Missbraucher und diejenigen, die Bildmaterial verbreiten, um sich zu bereichern.
Von denen spreche ich.
sorry, ich hab nicht alles gelesen, eher überflogen und ich dachte wir sind beim Thema Metzelder
Beides von dir genanntes liegt in de vorliegenden Fall ja nicht vor

Leben ohne Musik und Motorrad geht, ist aber sinnlos

die Ave



Nach oben
30.04.2021 18:53 Uhr
ReinhardMuc (@reinhardmuc) hat geschrieben:
sorry, ich hab nicht alles gelesen, eher überflogen und ich dachte wir sind beim Thema Metzelder
Beides von dir genanntes liegt in de vorliegenden Fall ja nicht vor
Auch zum Metzelder-Urteil habe ich mein Gefühl kund getan. Schade, dass du nicht genauer guckst. 😉

costajoe

Forenbeiträge: 11385


Nach oben
30.04.2021 18:55 Uhr
18.47 war das zuviel zum lesen für dich oder warum piekst du immer einen Satz heraus? Woanders wird das anderst gesehen. Also lass den Kopf aus dem Sande und lass die Täter leben. Sonst können wir einen Todesstrafenthread pro/contra eröffnen.

Ein Costi. Da kann man nix machen. Ich geh wieder naus, bleib ned zhaus.

Michael



Nach oben
30.04.2021 18:56 Uhr
Dann sollte die Kirche bei Missbrauch aber auch vor Gerichte kommen.
die Ave



Nach oben
30.04.2021 18:57 Uhr
costajoe (@costajoe) hat geschrieben:
18.47 war das zuviel zum lesen für dich oder warum piekst du immer einen Satz heraus? Woanders wird das anderst gesehen. Also lass den Kopf aus dem Sande und lass die Täter leben. Sonst können wir einen Todesstrafenthread pro/contra eröffnen.
Was du vorher und nachher geschrieben hast, sagt nichts aus.

Nationales Recht hat für mich nun mal nicht zwangsläufig mit Menschlichkeit zu tun.

Kopf im Sande ?? Ich glaub's nicht ... 😦
wild nord-ost



Nach oben
30.04.2021 18:58 Uhr
ReinhardMuc (@reinhardmuc) hat geschrieben:
sprichst du über die Täter (also über die Kindervergewaltiger) oder über diejenigen die es angesehen haben und möglicherweise geteilt.
Metzelder war kein Täter sonder an Anschauer, ich seh da schon einen Unterschied
jede:r, der/die sowas anschaut und umverteilt, unterstützt damit automatisch die macher. das ist vielleicht "nicht ganz so schlimm" wie selbst die greuel zu begehen, aber sooo groß ist der unterschied nicht, finde ich.



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Suche Empfehlung f Gynäkologin in München
Verabreden zu zweit Tristan und Isolde am
Sportforum Bergtouren
Liebe und Partnerschaft Kontakt mit dem/der Ex
Das Münchner Singles Forum Warum wir HIER alle NICHT FÜNDIG WERDEN!
Single mit Kind Ferien mit Kind an der Ostsee - Ende Aug./Anf.Sept
Kultur Tollwood 2021
Philosophie & Poesie Neue Tierzeiler
Rezensionen Fotoshooting
Plauderecke Das homeoffice/mobile working Tagebuch
Anregungen & Kritik der pn-zähler hängt wieder
Wohnen in München Nachmieter* in gesucht,3 Zi-Whg.
Flohmarkt Biete Klappbare Fahrräder
Flohmarkt Suche Den Deckel
Reisen Jungs für Outdoor- und FeierWE 23.-25.7. gesucht
Fussball-Forum Jetzt geht's lohos...
Neu in München Vorsicht vor diesem Aldi-Gewinnspiel bei Whatsapp
Hobby & Freizeit Surfkurs